Vom Brutplatz zum großen Meer

Unser Kino-Tipp zum heutigen Start der Welt-Klimakonferenz: Die Reise der Pinguine

image_pdfimage_print

Vor zwei Jahren hatten sich in Paris 195 Staaten dieser Welt den Kampf gegen den Klimawandel als Ziel gesetzt. Ab heute beraten sie über die Wege, wie aus dem Ziel Realität werden soll. Aus diesem Anlass stellen wir am heutigen Montag diesen Film vor, der aktuell im Wasserburger Kino zu sehen ist – über ein Ökosystem mit seinen Tieren, das wie kaum ein anderes unmittelbar vom Klimawandel bedroht wird. Die Reise der Pinguine …

Es ist ein Wiedersehen mit der Antarktis – Teil zwei: Zwölf Jahre, nachdem Regisseur Luc Jacquet mit seinem Dokumentarfilm ‚Die Reise der Pinguine‘ den Oscar gewann, kehrt er in die Heimat der Kaiserpinguine zurück. Die Faszination für die einzigartigen Bewohner der Antarktis hat Jacquet nie losgelassen und so organisierte er erneut eine Expedition ins vermeintlich ‚ewige Eis‘.

Man machte sich im Herbst 2015 auf den Weg, über Monate hinweg unter extremsten Bedingungen das Leben in diesem einzigartigen Ökosystem zu filmen.

So entstanden sensationelle, noch nie dagewesene Bilder.

Frankreich

2017

FILMREIHE European Art Cinema Day

REGIE Luc Jacquet

KAMERA Laurent Chalet, Jerome Maison

MUSIK Emilie Simon, Alex Wurman

AB 0 JAHRE

LÄNGE 85 MIN.

Das Kino-Programm in Wasserburg an den nächsten Tagen:

Montag 06.11
16.30 UHR Die Reise der Pinguine 2
16.45 UHR Fack Ju Göhte 3
18.15 UHR Victoria & Abdul
19.45 UHR Fack Ju Göhte 3
20.30 UHR Sommerhäuser
Dienstag 07.11
16.30 UHR Die Reise der Pinguine 2
16.45 UHR Fack Ju Göhte 3
18.15 UHR Victoria & Abdul
19.45 UHR Fack Ju Göhte 3
20.30 UHR Sommerhäuser
Mittwoch 08.11
16.30 UHR Die Reise der Pinguine 2
16.45 UHR Fack Ju Göhte 3
18.30 UHR Schumanns Bargespräche
19.45 UHR Fack Ju Göhte 3
20.30 UHR Sommerhäuser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.