Vom Aufsteiger zum Meister

Basketball-Kreisliga gerockt: Große Freude bei den Herren II des TSV Wasserburg

image_pdfimage_print

Als Aufsteiger waren die Herren II des TSV Wasserburg in die Kreisliga-Saison gestartet und schafften prompt Rang eins und den direkten Aufstieg in die Bezirksklasse! Das Oberliga-Team aus alten Zeiten – damals noch unter Coach Rita Quinz – hatte sich in Ergänzung einiger junger Spieler als Team II zusammen gefunden, was auf und neben dem Parkett richtig Spaß machte, freut sich Spielertrainer und Basketball-Abteilungsleiter Robert Dresp …

Zum Start ging es gleich gegen die alten Bekannten und späteren Vizemeister aus Seeon und die Partie konnte mit 60:51 gewonnen werden. Im Rückspiel lagen die Wasserburger Ende des dritten Viertels noch mit 48:60 zurück, konnten aber nach einer furiosen Aufholjagd noch einen 83:67-Erfolg feiern.

Insgesamt standen am Ende 14 Siege aus 14 Partien – bei einer Korbdifferenz von mal eben plus 224 Punkten (!) für die Zweite der Basketball-Herren aus Wasserburg! Lediglich ein kleiner Formfehler kostete am Grünen Tisch einen Sieg und verhinderte die weiße Weste …

Zum Saisonabschluss zeigten die Wasserburger am gestrigen Sonntag dann gegen die starken Burghausener, die in Bestbesetzung angetreten waren und beim Warm-up noch mit sehenswerten Dunks geglänzt hatten, eine hervorragende Leistung – vor allem in der Verteidigung. Auch, als die Gäste nochmal durch Fastbreaks punkten konnten, ließ sich der neue Kreisliga-Meister nicht aus dem Konzept bringen und traf nun auch die wichtigen Körbe. Vor allem Manuel Kebinger überzeugte mit seiner Oberliga-Erfahrung beim 57:47-Sieg.

Die Meisterschaft und der Aufstieg werden demnächst ausgiebig gefeiert …

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren