Vollsperrung eine Woche länger

Verkehrsteilnehmer im Raum Griesstätt müssen sich noch gedulden

image_pdfimage_print

Ganz prima: Die Straßen-Vollsperrung zwischen Griesstätt und Halfing muss um über eine Woche bis zum 9. November verlängert werden! Das teilt das Staatliche Bauamt Rosenheim am heutigen Freitagnachmittag mit. Schon seit Ende August laufen dort die Arbeiten einschließlich der großräumigen Umleitung. Zwar sei schon asphaltiert worden, aber die …

… Straßenausstattung, die Entwässerung und auch die Seitenbereiche seien noch nicht fertiggestellt.

Auch nach dem 9. November müsse noch mit einer nur halbseitigen Befahrbarkeit und einer Regelung per Ampel gerechnet werden.

Die Straße wurde von 5,80 m auf 6,50 m verbreitert. Zusätzlich notwendige Arbeiten seien nun angefallen – deshalb die Vollsperrungs-Verlängerung.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

Ein Gedanke zu „Vollsperrung eine Woche länger

  1. Es wird schon auf der Straße gefahren, obwohl die noch gesperrt ist, Stand 27.10.18.
    Das haben schon mehrere gelesen, das asphaltiert ist, nur ein Hinweis, wer zu weit an den Fahrbandrand kommt, der braucht danach ein neues Auto, wo das Bankett sein soll geht es Stellenweise 40 cm runter. Da auch keine Markierungen vorhanden sind, kann es schnell mal übersehen werden, wo der Rand ist. Wer dort kein Anlieger ist und erwischt wird, zahlt dafür.

    10

    1
    Antworten