Volleyball: Pfaffing wunderbar!

Damen-Team besiegt auch den Tabellenführer - Nach 14 Spieltagen ungeschlagen!

image_pdfimage_print

Man hatte es geahnt und es wurde der erwartete Krimi: In der Volleyball-Kreisliga trafen zwei ungeschlagene Damen-Teams aufeinander – der Tabellenführer aus Obing und der Tabellen-Zweite vom SV Forsting/Pfaffing. Am Ende jubelte Team Pfaffing – und zwar wie (unser Foto)! Im Tiebreak behielt man die Nerven in der Obinger Halle. Und das, obwohl sich die dortigen Fans wie eine Macht aufgebaut hatten …

Unser Foto zeigt jubelnd nach dem Sieg gegen den Tabellenführer: Die Pfaffinger Spielerinnen von links

Alex Drax, Elke Wolfsberger, Sabine Hiebl, Amelie Reiser, Laura Krey,

Moni Perzl und Vi Tran.

Der Obinger Hexenkessel auf der Zuschauer-Galerie bebte, Trommelwirbel von rechts und links …

… und zudem knapp 20 Personen als Obinger Fan-Anhang stehend, klatschend und rufend auf der Obinger Ersatzbank! Eine Bank, die eigentlich ja nur für die Ersatz-Spielerinnen plus Coach gedacht ist (unser Foto unten) …

Man begann auf beiden Seiten nervös, doch Obing kam vor lautstarker, heimischer Kulisse besser in die Partie, holte sich Satz eins. Den Erfolg gewohnt, denn in der ganzen Saison bisher hatte Obing zu diesem Zeitpunkt erst einen einzigen Satz überhaupt abgegeben!

Die Obinger Mannschaft war es bislang nicht gewohnt, einen Satz abzugeben …

Doch jetzt war Pfaffing an der Reihe: Nach dem Seitenwechsel kämpfte sich das SVF-Team zurück – es kam die Wende:

Kapitänin Alex Drax gelang im entscheidenden Moment eine Zehner-Aufschlagserie, Elke Wolfsberger agierte clever von außen, Moni Perzl fischte schwierigste Bälle vom Parkett – man arbeitete sich konzentriert Punkt für Punkt zurück ins Spiel. Mit 25:18 ging der zweite Satz an Pfaffing. Yes, we can – alles auf Anfang.

Team Pfaffing (links im Bild) an diesem heftigsten Doppel-Spieltag der ganzen Saison mit voller Kraft … hier Alex Drax im Angriff.

Lange, sehenswerte Ballwechsel folgten. Und man ahnte, dass dieses Spitzen-Match der Kreisliga lange dauern könnte – am Ende waren es über zweieinhalb (!) Stunden harter Kampf.

Denn es wurde hüben wie drüben gefightet – mit 23:25 musste Pfaffing Satz drei knapp den Obinger Damen überlassen. Doch ’niemals aufgeben, niemals aufgeben“ – so lautete die Devise: Erneut ging ein Ruck durchs Pfaffinger Team, der starke Wille der ganzen Mannschaft, er war spürbar!

Mit Klasse-Abwehraktionen und viel Geschick im Angriff kämpfte man sich erneut zurück – Obinger Fan-Macht hin oder her: Mit 25:20 antworteten die Ladies vom SV Forsting/Pfaffing bravourös!

Hoch motiviert starteten die Mädels nun ins spannende Tiebreak.

Mit cleveren Spielzügen und bestem Team-Spirit gelang es Pfaffing entscheidend zu punkten. Nervenstark gab’s am Ende ein 15:12 – und erlösende Jubel-Schreie. Obing packte die Trommeln ein …

… und Pfaffings Spielerin Vi Tran steht das Glück ins Gesicht geschrieben …

Dann auch noch gegen den Tabellendritten

Aber damit nicht genug: Der Tabellendritte saß Team Pfaffing an diesem Sporttag auch noch im Nacken – die Kreisliga-Mannschaft aus dem so Volleyball-starken Grafing! Hier kam für Pfaffing dann auch Ersatz-Spielerin Carina Fetsch zum Einsatz.

Eine besonders kampfstarke Partie gelang in diesem Match Amelie Reiser (auf unserem Foto oben – ganz vorne Bildmitte im Außen-Angriff).

Pfaffing ließ nichts mehr anbrennen – ein 3:0 (28:26, 25:6 !, 25:21) und

der 14. Sieg im 14. Spiel dieser Kreisliga! Das war der schöne Lohn für alle.

Nun wartet am kommenden Samstag in der Pfaffinger Halle der ultimative Showdown um den direkten Aufstieg in die Bezirksklasse – noch einmal geht’s um 14 Uhr gegen den Tabellenführer Obing.

Die Pfaffinger Volleyballerinnen würden sich über eine große Fan-Unterstützung freuen …

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren