Volley-Fans, der Showdown der Ladies!

Eiselfing lädt morgen zum finalen Heim-Match in der Bundesliga III ein

image_pdfimage_print

Sie wollen sich mit einer guten Vorstellung morgen verabschieden: Eine schöne, emotionale – aber auch krankheits- und verletzungsgebeutelte – Bundesliga III-Saison der Eiselfinger Volleyball-Damen neigt sich am Samstagabend dem Ende zu! Nach nun 19 absolvierten Spielen, davon aktuell zehn Siegen und neun Niederlagen, rangiert der TSV Eiselfing auf dem 7. Platz. Zum heißen Saisonfinale um 19 Uhr kommt der TV Dingolfing, der noch zittern muss …

Nachdem der TSV Eiselfing vorzeitig den Klassenerhalt geschafft hat, können die Kleeblätterinnen ein letztes Mal ohne Druck aufspielen.

Der TV Dingolfing hingegen muss noch zittern, denn voraussichtlich werden dieses Jahr drei Mannschaften in die Regionalliga absteigen müssen. Aktuell befinden sich die Mädels aus Dingolfing mit insgesamt 18 Spielen und 22 Zählern auf dem vorletzten Platz der Bundesliga III.

Ein letztes Mal will man den Eiselfinger Hexenkessel richtig einheizen, wie zuletzt gegen den DJK Augsburg-Hochzoll. Nachdem Eiselfing zuletzt – wie berichtet – mit einer gemeinschaftlichen abwehr- und angriffsstarken Leistung einen 3:2 Sieg und somit zwei Punkte auf dem Kleeblattkonto verbuchen konnte, ist die Motivation noch umso größer, das Saisonfinale ebenfalls für sich zu gewinnen.

„Es ist wichtig, dass wir unser Spiel machen – wie zuletzt gegen den DJK Augsburg-Hochzoll und das umsetzen, was wir können“, so Trainer Randy Heidlinger, „dann sind wir in der Lage, das Match am Samstag zu gewinnen.“

Das Hinspiel gegen den TV Dingolfing musste mit einer schwachen 0:3-Niederlage abgegeben werden, deshalb wollen die Kleeblätterinnen alles daran setzen, noch einen letzten Sieg nach Hause zu holen.

Die gesamte Mannschaft freut sich, ein letztes Mal in der Saison 2017/2018 eine weiß-grüne Fankulisse zu sehen und das Saisonfinale anschließend gemeinsam feiern zu können.

Anpfiff ist wie immer um 19 Uhr in der Gemeindeturnhalle Eiselfing.

ka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren