Vo do hea waht da Wind

Neue CD von „Lieblings-Musi“, „MusiSchmaus“ und „Dorfboch Musi“ gemeinsam

image_pdfimage_print

Ja, genau – „vo do hea waht da Wind“: Ein lustiges Cover-Buidl ist ihnen gelungen für ihre neue CD – wie unser Foto zeigt! Zusammen mit vielen interessierten Volksmusikfreunden präsentierten jetzt die „Lieblings-Musi“, die „MusiSchmaus“ und die „Dorfboch Musi“ ihr neuestes Werk in der alten Post in Fischbach bei Flintsbach. Durch den kurzweiligen Abend führte Bert Lindauer, der in altbewährter Weise mit heiteren und besinnlichen Geschichten passende Worte zwischen den musikalischen Darbietungen fand.

Mit ihren feinen Klängen machte die „Dorfboch-Musi“ mit Klarinetten, Querflöte, Akkorden, Tuba und Gitarre den Anfang eines abwechslungsreichen volksmusikalischen Hoagaschts.

Mit Eigenkompositionen und Arrangements von Christian Lang, der musikalische Leiter der Gruppe, begeisterte die „Dorfboch-Musi“ mit Monika Schroller, Martina und Sebastian Lang, Florian Paul und Andreas Winkler bereits seit vielen Jahren ihr Publikum.

Die wohl vielseitigste Besetzung des Abends war ohne Frage die Gruppe „MusiSchmaus“. Mit Hackbrett, Harfe, Gitarre, Querflöte und Blockflöte und sogar einem Frauen-Dreigesang boten Monika Schroller, Martina Lang und Susanne Dräxl-Sinhart den Zuhörern einen ganz besonderen Ohrenschmaus.

Nach einer kurzen Pause startete die „Lieblings-Musi“ mit einem schneidigen Marsch in den zweiten Teil der CD-Präsentation. Die erst vor kurzem neugegründete Besetzung unter der musikalischen Leitung von Sebastian Lang überzeugte mit ihrem schmissigen Klang mit Trompete, Basstrompeten, Klarinette, Tuba, Akkordeon und Gitarre. Auch hier wurden den Zuhörern Eigenkompositionen und neu arrangierte Klassiker von Sebastian Lang dargeboten, welche auch auf der neuen CD zu hören sind.

In dieser Gemeinschafts-CD mit dem Namen „Vo do hea waht da Wind“ schafften es die befreundeten Musikgruppen, ausschließlich selber komponierte Stückl und Lieder wiederzugeben. Was die aktuelle Aufnahme auszeichnet, ist sicherlich die überaus schöne Abwechslung und das große Repertoire im Bereich der echten Volksmusik.

Viele der Musikanten/innen haben am Richard-Strauß-Konservatorium in München auch bei Sepp Hornsteiner studiert, welcher auch das Vorwort auf der CD verfasst hat.

Die neue CD ist in folgenden Geschäften erhältlich:

Musik Saller in Raubling, Trachten und Mode Obermüller in Nußdorf am Inn, Trachten Gach und Trachten Kaffl in Brannenburg – oder per E-Mail unter kontakt@lieblings-musi.de oder Telefon unter 0176/63390172.

Foto: Sepp Daxer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren