Vier Verletzte

Auffahrunfall mit zwei beteiligten Pkw, in denen jeweils Kinder saßen

image_pdfimage_print

Auf der Rohrdorfer Straße/Miesbacher Straße ist es in Stephanskirchen im Landkreis zu einem Auffahrunfall mit mehreren verletzten Personen gekommen. Eine 39-Jährige wollte mit ihrem Ford Galaxy – in dem auch noch ihr Sohn und dessen Freund saßen – in die Rohrdorfer Straße abbiegen. Verkehrsbedingt kam sie an der Haltelinie zum Stehen. Ein hinter ihr fahrender 33-Jähriger übersah das und fuhr mit seinem VW Polo auf den Ford auf. Die Beifahrerin im VW Polo sowie die beiden Kinder im Auto blieben unverletzt. Der 33-Jährige erlitt ein Prellung an der Hand sowie ein Schleudertrauma. Die 39-Jährige sowie ihr Sohn und dessen Freund klagten über Nacken- und Rückenschmerzen.

Sie wurden zur ambulanten Erstversorgung ins Klinikum Rosenheim gebracht.

Der 33-Jährige kam ins Klinikum Prien

Am Pkw VW Polo entstand Totalschaden, am Pkw Ford Galaxy Kratzer und eine Delle an der Heckstoßstange. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 1500 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren