Viel Rückreiseverkehr, viele Tests

Auch an der Autobahn-Corona-Teststation im Chiemgau müssen nun doch wieder die Ehrenamtlichen ran

image_pdfimage_print

Auch an der Corona-Teststation an der Raststätte im Chiemgau – Hochfelln-Nord an der A8 – sind nun erneut ehrenamtliche Helfer des Bayerischen Roten Kreuzes im Einsatz, um den privaten Dienstleister Eurofins bei den Testungen zu unterstützen (wir berichteten bereits). BRK-Landesgeschäftsführer Leonhard Stärk sagte dem Bayerischen Rundfunk gestern, in Donautal-Ost bei Passau und in Hochfelln-Nord würden insgesamt am Tag zum Beispiel etwa 90 bis 120 seiner BRK-Mitarbeiter helfen. 

Das bayerische Gesundheitsministerium hatte das BRK wegen der vielen erwarteten Reiserückkehrer um Hilfe gebeten. An den Teststationen wurden zusätzliche Zelte aufgebaut.

An der Raststätte Hochfelln-Nord war das BRK um 22 Uhr verständigt worden, Ehrenamtliche übernahmen dort spontan gleich die Nachtschicht.

Quelle: BR

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren