Viel Applaus für den Europameister

Taekwondo-Abteilung des TSV Wasserburg zeichnete gestern Veit Stöcklein aus

image_pdfimage_print

Von den Kleinsten bis zu den Erfahrensten – die ganze Abteilung war gestern gekommen, als in der Reitmehringer Sporthalle Veit Stöcklein (rechts) geehrt wurde. Mit viel Applaus und natürlich mit Ehren-Geschenken würdigte die Taekwondo-Abteilung des TSV Wasserburg ihren Europameister. Im Juni hatte der erfolgreiche Sportler den Titel in Luxemburg gewonnen (wir berichteten). Zu den Gratulanten zählten gestern nicht nur Abteilungsleiter Christian Fußstetter (Mitte) und Zweite Abteilungsleiterin Christine Hecht, …

… sondern auch Zweiter Bürgermeister Werner Gartner (links), Stadträtin Irene Langer und der Vorstand des TSV 1880 Wasserburg, Walter Chucholl (rechts).

Christian Fußstetter ließ die Karriere Stöckleins Revue passieren: „Veit begann 1994 mit dem Eintritt beim TSV München Nord-Ost mit dem Taekwondo. Ein halbes Jahr später startete er bereits mit dem Wettkampftraining. Es folgten die Teilnahme an mehreren Regionalmeisterschaften und die Qualifikation für die Bayerische Meisterschaft. Ab 2002 startete Veit Stöcklein in Darmstadt mit dem Hochschulsport, der 2004 in der Teilnahme an der Deutschen Hochschulmeisterschaft in Köln und mit dem zweiten Platz gekrönt wurde. Ab 2007 trainierte Stöcklein in Frankfurt. Mehreren guten Platzierungen auf Hochschulmeisterschaften folgte 2014 der Vereinswechsel zum TSV 1880 Wasserburg.“

Fußstetter weiter: „Veit hat von Anfang an hervorragend zu uns gepasst – menschlich wie sportlich. Wir freuen uns sehr über seinen Erfolg.“

Auch Zweiter Bürgermeister Werner Gartner und TSV-Vorstand Walter Chucholl würdigten in kurzen Grußworten die Leistungen von Veit Stöcklein, der übrigens auch bei den Oberbayerischen und Deutschen Meisterschaften die Titel geholt hatte.

Ein paar Schnappschüsse von der Ehrung:

 

Lesen Sie auch:

Veit Stöcklein ist Europameister!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren