Verletzter Radfahrer am Inndamm

Griesstätt: Von anderem Radler beim Überholen touchiert - Ausflug endet in Klinik

image_pdfimage_print

Am gestrigen Nachmittag um 13.45 Uhr kam es am Inndammweg auf der Rotter Seite nahe Griesstätt zu einem Unfall, bei dem drei Fahrradfahrer involviert waren. Das meldet die Polizei am heutigen Donnerstagvormittag. Ein 71-jähriger Mann und eine 63-jährige Frau fuhren mit ihren Fahrrädern den Inndammweg in Richtung Wasserburg. Sie radelten nebeneinander. Ein 62-Jähriger näherte sich mit seinem Fahrrad hinter dem Paar und wollte links überholen.

Er kündigte sein Vorhaben an, indem er seine Klingel betätigte, sagt die Polizei.

Beim Überholvorgang streifte er jedoch den 71-Jährigen, welcher daraufhin mit seinem Rad stürzte und sich dabei verletzte. Er wurde vom Rettungsdienst zur Beobachtung ins Wasserburger Krankenhaus gebracht.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

2 Gedanken zu „Verletzter Radfahrer am Inndamm

  1. Ohne zu wissen, wie es in diesem Fall gelaufen ist:
    Ich glaub ja, dass die Zunahme von Fahrrad-Unfällen durchaus damit zu tun haben könnte, dass manch einer die Motorkraft seines Pedelecs unterschätzt…

    20

    9
    Antworten
    1. kann dem nur Zustimmen; bin auch viel mir dem MTB und Rennrad unterwegs;
      hab auch den Eindruck dass die Motorisierung nicht immer zu den Fähigkeiten (Reaktion und Fertigkeit) des Radfahrers passen;
      gerade wenn der Teilnehmer „auf Vollgas“ gestellt hat und davor selten in diesem Geschwindigkeitsbereich unterwegs war;
      wobei ich jeden „ältern“ Radler verstehen kann der schnell fahren will; 🙂

      15

      4
      Antworten