Verkehrstage für die Vorschulkinder

Besonderes Projekt im Haus für Kinder St. Jakob-St. Konrad in Wasserburg

image_pdfimage_print

Auch dieses Jahr fand wieder das spannende und besonders wichtige Verkehrsprojekt für die Vorschulkinder „Kleine Riesen“ im Haus für Kinder St. Jakob-St. Konrad statt. Über zwei Tage hinweg haben die Kinder spielerisch erfahren, worauf sie auf ihrem bald anstehenden Schulweg achten müssen. Wie überquert man eine Straße sicher, welche Gefahren erwarten einen oder wie kleidet man sich richtig, damit ich von allen Verkehrsteilnehmern gesehen werde? Diese und viele andere Fragen konnte man gemeinsam mit den „Kleinen Riesen“ klären und das Wissen anschließend im Straßenverkehr unter Beweis stellen.

Voller Begeisterung wurden zudem die beiden Besucher in Empfang genommen. Schnell konnte die Wasserburger Polizistin Schulze die Kindergartenkinder mit ihrer offenen Art fesseln, indem sie auf alle Fragen zur Polizei und zum Straßenverkehr einging. Erwartungsvoll folgten die Kinder auch H. Schedel und seinem tollen Helfer „ADACUS“, dem schlauen Raben. Das Verkehrsmaskottchen vom ADAC zeigte nämlich kindgerecht, wie man sich beim Überqueren der Straße verhält. Er brachte viel Wissen über Zebrastreifen, Verkehrsschilder, Ampeln mit und bescherte sowohl den Kindern als auch den Erziehern einen wunderbaren Ohrwurm mit seinem ADACUS-Song zum Abschluss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren