Verhängnisvolle „Panne“

Als ihm die Polizei entgegen kam, schaltete ein 48-Jähriger Warnblinker ein

image_pdfimage_print

Er kam mit seinem Pkw auf der Kesselseestrecke bei Edling einer Polizeistreife entgegen, aktivierte plötzlich den Warnblinker seines Autos und fuhr mit diesem an den Fahrbahnrand, um anzuhalten. Die Polizei, dein Freund und Helfer: Auch die Streifen-Besatzung hielt ihren Pkw sofort am Straßenrand an, um zu fragen, ob auch alles in Ordnung sei. Als der 48-jährige Autofahrer antwortete, bemerkten die Beamten Alkoholgeruch …

Der Atemalkoholtest zeigt einen Wert über ein Promille. Der Fahrer, der eigentlich gar keine „Panne“ mit dem Auto gehabt hatte, musste nun zur Blutentnahme auf die Polizeiinspektion Wasserburg mitkommen. Gegen ihn wurde ein Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet. Sein Führerschein wurde sofort sicher gestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren