Verfolgungsjagd bis Bad Endorf

Griesstätt: 17-jähriger Motorradfahrer liefert sich Rennen mit der Wasserburger Polizei

image_pdfimage_print

Einer Streife der Polizeiinspektion Wasserburg fiel gestern 22.45 Uhr in Griesstätt ein Motorradfahrer auf, der einer Kontrolle unterzogen werden sollte. Anstatt die Anhaltesignale zu befolgen, gab dieser sofort Gas und versuchte sich der Kontrolle zu entziehen. Dabei fuhr der Fahrer sein Motorrad mit hoher Geschwindigkeit und fast durchgehend mittig auf der Fahrbahn, um einen Überholvorgang des Streifenfahrzeugs zu verhindern.

Die Verfolgung zog sich durch mehrere Ortschaften und angrenzende Feldwege hin. Dabei wurde die Polizei Wasserburg von der Polizei Rosenheim und der Polizei Prien am Chiemsee unterstützt.

Der Fluchtversuch fand schließlich bei Bad Endorf ein plötzliches Ende. Der junge Motorradfahrer stürzte beim Befahren einer Wiese. Er blieb dabei unverletzt.

Es handelte sich um einen 17-jährigen Rosenheimer. Dieser war mit einem nicht zugelassenen Motorrad unterwegs. Das Kennzeichen war für ein anderes Fahrzeug ausgegeben worden und er selbst hatte zudem keine Fahrerlaubnis.

Er muss sich nun wegen diverser Straftaten verantworten.

Glücklicherweise wurden bei der waghalsigen Flucht keine unbeteiligten Verkehrsteilnehmer gefährdet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren