Verfolgungsfahrt durch die halbe Stadt

Ohne Schein unterwegs: Rosenheimer Polizei stellt 53-jährigen Motorradfahrer

image_pdfimage_print

In der Innstraße in Rosenheim sollte gestern gegen 21 Uhr ein Motorradfahrer durch eine Streife der Polizei angehalten und kontrolliert werden. Trotz Anhaltesignals und Blaulicht stoppte der Fahrer nicht. Er gab plötzlich Vollgas und fuhr von der Innstraße weiter in Richtung Innlände. Im Bereich des Kajak-Clubs bog er auf den Inndamm ab und fuhr mit Vollgas weiter in südliche Richtung. Dabei verlor die Streife den Fahrer zunächst aus den Augen.

Nur kurze Zeit später tauchte der Motorradfahrer dann wieder im Tannenweg auf. Er erkannte die Polizeistreife und raste weiter in die Kastenauer Straße. Dort fuhr er dann in mehrere Seitenstraße, um erneut auf dem Inndamm seine Flucht fortzusetzen.

 

Da nicht auszuschließen war, dass sich dort Fußgänger befanden, wurde die Verfolgungsfahrt abgebrochen.

Doch nur Minuten später konnte der Fahrer in der Brückenstraße erneut gesichtet werden. Durch die Anforderung mehrere Streifenwägen der Rosenheimer Inspektion konnte der Biker dann im Bereich der Innstraße angehalten werden.

Der Fahrer erkannte, dass eine weitere Flucht keinen Sinn mehr machte. Als er vom Krad abstieg, hob er beide Hände und sagte nur, dass er sofort zugebe, keinen Führerschein zu haben.

Den 53-jährigen Mann aus Kolbermoor erwartet nun ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Die Polizei bitte darum, dass sich Zeugen, die vom Kradfahrer möglicherweise gefährdet wurden, unter der Telefonnummer 08031/200-2200 melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.