Vandalismus am Inndamm

Unbekannte machen es sich einfach: Erst Party, dann den Müll liegen lassen

image_pdfimage_print

Seit Tagen immer wieder das gleiche Bild: Am Inndamm sieht es aus wie auf einer Müllhalde. Offenbar wird zwischen der Mittelschule und der Innbrücke nahezu jede Nacht kräftig gefeiert. Doch die Party-Hinterlassenschaften bleiben dann einfach liegen – der städtische Bauhof wird sich schon drum kümmern…

Fotos: privat

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

8 Kommentare zu “Vandalismus am Inndamm

  1. jedes mal das gleiche

    Tja kaum beginnt die berufsschule wieder ist der innweg wieder voller müll…

    Antworten
  2. Diese Zustände sind doch nicht neu und schon seit Jahren geduldet.
    Der, gerade in den Abendstunden, sehr reizvolle Weg am Inn von der Mittelschule zur Brücke, ist fuer friedfertige Gemüter nach Einbruch der Dunkelheit schon lange nicht mehr zu empfehlen. Junge und alte Konsumenten aller möglichen Happy Maker, die bei falscher Dosierung auch durchaus aggressiv machen koennen, findet man dort, je nach Wetterlage, in reichlicher Anzahl vor.
    Das innstädtische Konsumverbot von Alkoholoka im öffentlichen Raum trägt dazu auch bei.
    Corona Krise, Party und Eventszene, Rückkehr der Berufsschüler aller möglichen Fakultäten in die diversen Wohnheime im Burgerfeld, das warme Wetter, alles Gründe für diesen, in Bildern dokumentierten Saustall.
    Von der Stadt schon lange toleriert, also müssen die Mitarbeiter*innen der Stadtreinigung auch den Dreck weg machen. Das ist wohl die Logik dieser Zeitgenossen.

    Antworten
  3. …da sieht es doch ständig so aus.
    Leider treibt sich an den neuralgischen Punkten allerlei Volk herum. Vielleicht sollte man da ab und zu mal die Polizei vorbei schicken.

    Antworten
    1. Die Polizei weiß Bescheid, ebenso wie das Ordnungsamt der Stadt Wasserburg. Seit Monaten finden an dieser Stelle Parties statt – und es passiert schlicht nichts. O-Ton vom Ordnungsamt: “Wir haben anderes zu tun, als uns darum zu kümmern.” Nur zur Erinnerung: Gemäß Coronaverordnung sind Feiern und Grillen im öffentlichen Raum komplett verboten.

      Antworten
      1. Also wenn das wirklich so ist, dass wir, das Ordnungsamt, besseres zu tun haben. Das kann doch nicht sein. Dann soll das Ordnungsamt sich Kameras zu legen und den Bereich Video überwachen.
        Am besten gleich noch mit Erfassung der Handys die sich dort befinden.
        Dann sollen die Betroffenen ermittelt und angezeigt werden.
        Es kann doch nicht sein, dass wer in eine Gaststätte geht muss seine Personalien angeben, die dann auch noch von der Polizei verwertet werden können und hier passiert gar nichts.

        Antworten
      2. Fragte mich gerade, was das Ordnungsamt Besseres zu tun hat, hier aus der Stadt-HP:
        LEISTUNGEN:
        BÜRGERBEGEHREN UND BÜRGERENTSCHEID, FEUERBESCHAU, BRANDSCHUTZ, FEUERWEHR, FEUERWERK, ANZEIGE, GASTSCHULVERHÄLTNIS, HOCHWASSEREINSATZPLAN,
        HUNDE, ERLAUBNIS ZUM HALTEN GEFÄHRLICHER HUNDE, KATASTROPHENSCHUTZ, KINDERTAGESEINRICHTUNGEN, LADENSCHLUSS, LÄRMSCHUTZ, MANÖVERSCHADEN, ENTSCHÄDIGUNG,
        MÄRKTE, FESTSETZUNG, MITTAGSBETREUUNG, OBDACHLOSIGKEIT, UNTERBRINGUNG, ÖFFENTLICHE VERGNÜGUNG, ANZEIGE (VERANSTALTUNGSANZEIGE)
        ORDNUNGSWIDRIGKEITENSACHEN
        SCHULEN, SICHERHEIT, ÖFFENTLICHE, FEIERTAGSGESETZ, BEFREIUNG, SPIELGERÄTE MIT GEWINNMÖGLICHKEIT; LOTTERIEN UND AUSSPIELUNGEN, SÜHNEVERSUCH; VORNAHME,
        SCHÖFFEN, VORSCHLAGLISTE, SPERRZEIT, VERKEHRSÜBERWACHUNG, WAHLEN, ORGANISATION.
        Doch ein umfangreiches “Tagesgeschäft” (Ironie).

        Bei einer solchen “Überlastung” könnte ja -gerade in der Sommersaison- ein priv. Sicherheitsdienst beauftragt werden, für Ruhe, Sicherheit und Ordnung im gesetzlichen Rahmen zu sorgen. Denke das wäre sehr effektiv.
        Vermute nämlich, dass auch die Polizei zu überlastet sein wird, um sich der Sache anzunehmen…

        Antworten
  4. Und prompt ging´s gestern Nacht an der besagten Stelle wieder mal richtig zur Sache…

    Antworten
  5. Seit 15 Jahren immer das selbe Bild an wechselnden Location’s rund um das untere Burgerfeld. Müll am Innweg, zerbrochene Flaschen auf dem Pausenhöfen der Mittelschule, und nicht zu vergessen die vollgesch… 💩 Grünanlagen rund um den Klosterweg. Reaktion der Stadtverwaltung darauf = 0,0 und der Bauhof jammert dazu🥳

    Antworten