Unterwegs in die Eiszeitlandschaft

Mit dem Gebietsbetreuer geht es am Samstag rund um den Griessee

image_pdfimage_print

Am Samstag, 25. Mai, bietet der Gebietsbetreuer Patrick Guderitz eine vegetationskundliche Exkursion in die Eiszeitlandschaft der Seeoner Seen an. Rund um den Griessee, am Rande von Hoch- und Übergangsmooren, werden sich die interessierten Teilnehmer auf die Spuren der eiszeitlichen Gletscher begeben und die verschiedenen Pflanzengesellschaften der Eiszerfallslandschaft kennenlernen.

Der Treffpunkt zu dieser leichten Wanderdung ist um 9 Uhr am Parkplatz Strandbad Griessee (Start- und Endpunkt) in Obing im Landkreis Traunstein. Die Führung wird etwa zweieinhalb Stunden dauern. Patrick Guderitz bittet darum, festes Schuhwerk und angepasste Kleidung zu tragen. Wer ein Fernglas hat, sollte es mitbringen – es wird sicher das eine oder andere Interessante zu sehen sein, ist sich der Gebietsbetreuer der Eggstätt-Hemhofer Seenplatte und Seeoner Seen sicher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren