Unter Fremden

Autorin Jutta Profijt liest aus ihrem preisgekrönten Krimi

image_pdfimage_print

Es ist der Blick auf die Herausforderungen, Sorgen und Nöte, mit denen nach Deutschland geflüchtete Menschen täglich umgehen müssen. „Unter Fremden“, so heißt ein zum besten Kriminalroman des Jahres gekürtes Buch von Jutta Profijt, das berührt. Ein Abstecher lohnt nicht nur für Literaturfreunde: Die Autorin liest am Montag, 11. Juni, um 20 Uhr in der Stadtbücherei Bad Aibling. Der spannende Roman ist durchgehend aus der Perspektive einer jungen Frau geschrieben, die von Syrien nach Deutschland geflohen ist.

Der Roman wurde aus 417 Krimis zum besten Kriminalroman des Jahres gekürt und erhielt den Friedrich-Glauser-Preis 2018.

Der Friedrich-Glauser-Preis wird vom Syndikat vergeben, dem Verein zur Förderung deutschsprachiger Kriminalliteratur, in dem 500 Krimi Autorinnen und Autoren organisiert sind. Er ist der höchstdotierteste Krimipreis.

Darum geht’s:

Die Fremden – das sind in diesem Fall nicht die anderen. Die Fremden, das sind wir! Zumindest für Madiha, eine Frau aus Syrien, die in einem Flüchtlingsheim am Niederrhein landet. Auf der Flucht half ihr Harun, ein junger Mann, der eines Tages spurlos aus der Flüchtlingsunterkunft verschwindet.

Auf Drängen ihrer deutschen Betreuerin gibt Madiha eine Vermisstenanzeige bei der Polizei auf. In derselben Nacht fliegt ein Molotow-Cocktail in ihr Zimmer, Haruns Kleidung wird gestohlen. Am liebsten würde Madiha die Angelegenheit der Polizei überlassen, aber sie ist ihrem Retter persönlich verpflichtet. So erkundet sie auf Haruns Spuren eine ihr fremde Welt, in der sie Freund und Feind bald nicht mehr unterscheiden kann.

Die Moderation am Abend übernimmt Claudia Friedel, Vorstand im Evangelischen Bildungswerk Rosenheim-Ebersberg e.V..
Der Kreis Migration Bad Aibling wird sich gegen einen kleinen Kostenbeitrag um Erfrischungen kümmern.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.