Unser schönstes Foto am Montag!

Volley-Eiselfing gewinnt in Augsburg und zwei Verletzte jubeln mit

image_pdfimage_print

Unser schönstes und berührendstes Foto zum Wochenauftakt heute ist dieses hier: Das Jubel-Bild aus Augsburg der Eiselfinger Volleyball-Damen in der Bundesliga III – mit zwei heftig Verletzten tapfer strahlend: Nachdem Katrin Krieger (rechts) schon vor Wochen durch einen Kreuzbandriss ausgefallen war, hatte sich Libera Lisa Pauker (vorne 2. von links) im Training den Daumen gebrochen und wird über Wochen nicht mehr spielen können! Ein weiterer Rückschlag in der Saison für die Kleeblatt-Ladies. Und doch war man hochmotiviert nach Augsburg gefahren, obwohl man dort noch nie in der Vergangenheit einen Sieg einfahren konnte …


Mit den taktischen Anweisungen von Trainer Randy Heidlinger war klar, was zu tun ist: Sicherheit und Druck unter einen Hut packen!
Von Anfang an stand die Annahme um Libera Kristina Aringer stabil am Netz. Ein schnelles und variables Angriffsspiel brachte viele Punkte für die Mädels. Im letzten Drittel dieses Satzes setzten sich die Eiselfingerinnen durch starke Block-Abwehraktionen ab und machten den Satz mit 25:21 zu.

Im zweiten Satz spielten die Kleeblätter auf. Brachiale Angriffe von den Außenangreiferinnen Mavie Hasenöhrl und Manu Schneider sowie von Diagonalspielerin Dani Hehl hinterließen tiefe Löcher auf dem gegnerischen Boden. Auch Carina Hainzlschmid und Niki Sabathiel erledigten ihren Job perfekt und ließen nahezu keinen Angriff durch ihren stabilen Block. Durch die starken Aktionen endet der 2. Satz mit 25:17!

Mit einer Aufschlagserie von Zuspielerin Sandra Bachleitner starteten die Mädels in den dritten Satz und konnten sich gleich am Anfang absetzen. Die Annahme der Gegnerinnen brachte Unsicherheiten in das Team und auch durch taktische Spielerwechsel konnten die Kleeblätter nicht gestoppt werden.

Mit einem sensationellen Ergebnis von 25:15 lag man sich in den Armen und feierte mit den treuen, mitgereisten Eiselfinger Fans den so klaren Erfolg gegen den Viertplazierten. Der Lohn: Ein guter Rang im Mittelfeld der starken Liga!

Am nächsten Samstag, 16. Dezember, kommt es in heimischer Halle nun zum ultimativen Showdown 2017! Die Bundesliga-Mädels spielen in Eiselfing gegen den TV Altdorf – Achtung, bereits um 16 Uhr! Die Kleeblätter hoffen auf zahlreiche Fans, um den Hexenkessel noch einmal kräftig zum Brodeln zu bringen.

sb

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.