Unfall mit hohem Sachschaden

Auf der Priener Straße: 39-jähriger Wasserburger war Unfallverursacher

image_pdfimage_print

Zu einem Unfall mit zwei leicht Verletzten und erheblichem Sachschaden kam es am Samstagnachmittag auf der Priener Straße (wie kurz berichtet). Ein 39-jähriger Wasserburger näherte sich mit seinem Opel-Kastenwagen Einmündung der Straße Äußerer Dobl in die Priener Straße. Laut Zeugenaussage brachte er sein Fahrzeug an der sogenannten „Stopp-Stelle” völlig zum Stillstand, fuhr dann aber unvermittelt wieder an, ohne den von rechts herannahenden Ford eines 26-jährigen Wasserburgers passieren zu lassen.

Der Opel-Fahrer hatte bereits ein Stück die Priener Straße überquert, als es zum Zusammenstoß kam. Der Ford-Fahrer konnte sein Fahrzeug nicht mehr abbremsen, um den Unfall zu vermeiden, er erfasste den Lieferwagen an dessen linker hinterer Seite. Hierdurch wurde der Opel seitlich nach rechts geschoben, die Räder prallten gegen den Bordstein, wodurch sich das Fahrzeug überschlug und auf dem Dach liegend zum Stillstand kam.

 

Beide Fahrer, die jeweils allein im Fahrzeug waren, konnten selbstständig aussteigen. Der 39-jährige erlitt einen Schock, der 26-jährige eine Armverletzung.

An den beiden Fahrzeugen entstand ein geschätzter Gesamtschaden von über 30.000 Euro.

Beide Kraftfahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt.

Die Feuerwehr Wasserburg war mit zirka 15 Aktiven an der Unfallstelle mit Verkehrsregelungs- und Sicherungsmaßnahmen beschäftigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren