Unfall-Fahrer mit Alkohol am Steuer

Zwei Leichtverletzte auf der B304 - Der Polizeibericht

image_pdfimage_print

Am Samstagvormittag ereignete sich (wie kurz berichtet) gegen 9.50 Uhr auf der Bundesstraße B304 ein Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Pkw-Fahrern. Ein 55-Jähriger, der mit seinem roten Peugeot von der neuen Innbrücke kommend auf der Bundesstraße in Richtung Reitmehring unterwegs war, übersah auf Höhe Gabersee den vor ihm verkehrsbedingt wartenden grauen Passat eines 25-Jährigen und fuhr auf diesen auf. Anschließend verlor der 55-Jährige die Kontrolle über seinen Wagen schleuderte mit diesem rechts auf eine Leitplanke. 


Die beiden Unfallbeteiligten, die beide aus dem Altlandkreis stammen, wurden durch den Unfall leicht verletzt.

Der Peugeot musste mit wirtschaftlichem Totalschaden abgeschleppt werden. Zudem wurde während der Unfallaufnahme bei dem 55-Jährigen Alkoholgeruch festgestellt, so dass gegen diesen ein Strafverfahren eingeleitet wurde, da der gemessene Alkoholwert den gesetzlich Erlaubten überstieg.

Die Feuerwehr Attel-Retmehring war mit zirka 15 Einsatzkräften vor Ort und sperrte für etwa eine halbe Stunde einen der beiden Fahrstreifen.

Foto: Georg Bart

 

Die Erstmeldung mit den Unfall-Bildern …

Pkw landet auf der Leitplanke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

Ein Gedanke zu „Unfall-Fahrer mit Alkohol am Steuer

  1. Ich kenn mich zwar nicht so genau mit der Vorgehensweise bei so einem Vorfall aus, aber ich bin dafür das bei einem Unfall mit Alkohol am Steuer der Verursacher die kompletten Kosten übernehmen soll, sprich Feuerwehreinsatz, Krankenwagen usw. Gerade als 55 jähriger sollte man sich über diese Konsequenzen bewusst sein.

    43

    8
    Antworten