… und der Krampus war auch dabei

Rundum gelungene Nikolausfeier der „Jungen MS-Gruppe" Wasserburg

image_pdfimage_print

Wie jedes Jahr veranstaltete die „Junge MS-Selbsthilfegruppe“ Wasserburg ihr letztes Monatstreffen in der Pizzeria Perla de Calabria. Höhepunkt dieses Treffens ist alle Jahre der Besuch des Nikolaus mit seinem Gehilfen Krampus. Für alle 27 Teilnehmer hatte der Nikolaus auch heuer eine Menge zu sagen, was in Gedichtform jedem Gruppenmitglied vorgetragen wurde.

Nachdem die Gedichte mehr als 30 Seiten umfassten, musste der Krampus dem Nikolaus Hilfestellung beim Vortrag leisten. Dank der dichterischen Fähigkeit von Sieglinde Reitberger, die dabei auch etwas von Manfred Förtsch unterstützt wurde, bekamen alle eine exzellente Nikolausrede mit Lob und Tadel zu hören. Meist konnten nur gute Eigenschaften hervorgehoben werden, jedoch bei zwei Männern musste der Krampus seine Rute benutzen und ihnen zumindest den Sack über den Oberkörper streifen. Alleine durch den Geruch des alten Sackes waren die Beiden sofort bereit, sich zu bessern.

Vor und nach dem Auftritt des Nikolaus spielte Kathrin Kirmaier Weihnachtslieder auf ihrer Steirischen Harmonika, zu denen fest mitgesungen wurde.

Wie schon in den vergangenen Jahren wurden Nikolaus und Krampus durch die ehrenamtlichen Mitglieder Magdalena Haller und Manfred Förtsch dargestellt. Als Ehrengast wurde Wolfgang Helmdach mit seiner Frau Corinna begrüßt, die die Feier mit einer Spende der Kreis- und Stadtsparkasse Wasserburg unterstützten.

Auch für die beiden hatten die „WaMSler“ eine pfiffige Rede bereit. Alle Mitglieder und auch Ehrengäste wurden mit einem kleinen Geschenk vom Nikolaus bedacht. Besonders hervorgehoben wurden auch die freiwilligen Unterstützungen der beiden Ehrenamtlichen Doro Eberstadt und Anita Wittchow.

Auch drei Geburtstagskinder wurden geehrt und mit einem Lied gefeiert. Ein besonderer Dank galt allen Spendern, die der Selbsthilfegruppe von Multiple Sklerose-Erkrankten unterstützen. Nur mit diesen finanziellen Unterstützungen kann eine gute Arbeit der Ehrenamtlichen geleistet werden, die ohne irgendeine Aufwandsentschädigung erfolgt.

MF

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.