… und darauf a Stamperl vom Apotheker!

Wasserburg: Morgen wieder eine Stadtführung, die aus dem Rahmen fällt

image_pdfimage_print

Geheimnisvolles, Gespenstisches und Düsteres aus Burg, Kloster und Kirchen – das ist auch am morgigen Freitag wieder das Thema bei den Gruselführungen der beiden Autorinnen Ilona Picha-Höberth und Irene Kristen-Deliano mitten in Wasserburg. Eine kleine Atempause vom Fürchten aber bietet diesmal ein Apotheker-Innenhof, wo ein Stamperl „Glasl-Apothekerlikör“ die Nerven beruhigen wird …

Erzählungen von Wundern, Spuk, unerklärlichen Erscheinungen und seltsamen Begebenheiten – rätselhafte Geschichten über den Schwarzen Tod und andere düstere Kapitel in der Historie der Stadt Wasserburg warten.

Treffpunkt ist in Wasserburg auf der Burg.

Termin: Am morgigen Freitag um 15 Uhr …

Es gibt übrigens auch Sonderbuchungen und Geschenk-Gutscheine.

Anmeldung und nähere Informationen unter 08071 – 93 157 oder 08071 – 4107 oder

per email: info@picha-hoeberth.com.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren