… und dann auch noch Elfmeter!

Babensham musste in die Sporttasche bei den Oberndorfern eine Niederlage einpacken

image_pdfimage_print

Nach dem wichtigen Sieg gegen das Tabellenschlusslicht aus Rott war der TSV Babensham jetzt zum nächsten Altlandkreis-Derby der Fußball-Kreisklasse zu Gast in Oberndorf. In einer umkämpften, aber nicht wirklich schön anzuschauenden, ersten Halbzeit versuchte es zumeist Oberndorf mit langen Bällen aus der eigenen Hälfte, die jedoch nur selten einen Abnehmer in der tief stehenden Babenshamer Abwehr fanden. So ergaben sich in der ersten Hälfte weder hüben noch drüben nennenswerte Chancen und es ging folgerichtig mit einem 0:0 in die Pause.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit zeichnete sich ein ähnliches Bild ab und der ein oder andere Zuschauer vermutete sicher schon, dass hier heute wohl kein Tor mehr fallen werde … Wie aus dem nichts konnte aber Oberndorfs Christoph Pfeilstetter (Foto) in der 58. Spielminute einen Eckball mustergültig mit dem Kopf zum 1:0 für die Hausherren verwandeln.

In der Folge war Babensham gezwungen offensiver zu agieren und so ergab sich ein offener Schlagabtausch. Als in der 67. Spielminute der Oberndorfer Achatz nach einem Konter in den Strafraum der Babenshamer eindrang, wurde er von den Beinen geholt und es gab folgerichtig Elfmeter.

Diesen verwandelte Simon Heimann äußerst souverän zur 2:0-Führung für die Heimmannschaft in Oberndorf.

Am Ergebnis änderte sich nichts mehr und so musste Babensham die Taschen, inklusive einer Niederlage, wieder packen.

sf

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren