Um 18 Uhr ein Zeichen der Musiker

An geöffneten Fenstern und von Balkonen aus heute „die Ode an die Freude" spielen

image_pdfimage_print

Italien hat es vorgemacht – als positive Energie, als Dank an alle, die in dieser Krise aufopfernd für ihre Mitmenschen arbeiten und als Musik gegen die Sorgen! Am heutigen Sonntag wollen auch Musiker in ganz Deutschland in der Corona-Krise ein gemeinsames Zeichen setzen! Sie rufen dazu auf, um 18 Uhr an geöffneten Fenstern und von Balkonen aus, „die Ode an die Freude” zu spielen, zu singen: Seid umschlungen, Millionen … wem der große Wurf gelungen,
eines Freundes Freund zu sein … Freude heißt die starke Feder in der ewigen Natur,
Freude, Freude treibt die Räder in der großen Weltenuhr …

 

Freude, schöner Götterfunken,
Tochter aus Elysium,
wir betreten feuertrunken,
Himmlische, dein Heiligtum.

Deine Zauber binden wieder,
was die Mode streng geteilt,
alle Menschen werden Brüder,
wo dein sanfter Flügel weilt.

Seid umschlungen Millionen!
Seid umschlungen Millionen!
Diesen Kuß der ganzen Welt.
Brüder überm Sternenzelt
muss ein lieber Vater wohnen.

Wem der große Wurf gelungen,
eines Freundes Freund zu sein …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

7 Kommentare zu “Um 18 Uhr ein Zeichen der Musiker

  1. Schon ein wenig skurril, ausgerechnet die Ode an die Freude…
    Passender wäre eine Trauer-Ode an alle Staatsmänner und -Frauen, die so desolate Gesundheitssysteme in vielen Ländern verantworten, sodasss sie uns jetzt „heldenhaft“ vor Krankheit schützen, im Namen der Solidarität und auf Kosten menschlicher Grundrechte…. traurig 🙁

    Antworten
    1. Und wieder einmal: Mecker, mecker. Sie müssen weder Ihr Fenster öffnen, noch auf den Balkon gehen.

      Es ist ein Zeichen des Lebensmutes und der Zuversicht.

      Was ist Ihnen lieber: Das Virus abzubekommen und im schlimmsten Fall daran zu sterben, oder einfach mal nicht im Cafe sitzen zu können?

      Im übrigen ist im GG (Grundgesetz) auch das Recht auf körperliche Unversehrtheit geregelt und so lange es so unvernünftige Menschen gibt, die ihre Mitmenschen durch ihren ausgeprägten Egoismus gefährden, bin ich dankbar, dass die Politik versucht, die Gesundheit der Bevölkerung zu schützen.

      Antworten
  2. Der Kommentar von Bienchen trifft es genau.
    Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

    Antworten
  3. Sehr gut BIENCHEN.

    Antworten
  4. Ich kann es nimma hören! Die Leid, die rum jammern, dass sie sich jetzt ihrer Freiheit beraubt fühlen, blablabla!!!
    Kreiz Birnbaum, hoid‘s eich einfach jetzt dran was uns gsogt werd. Macht‘s des Nötigste, und bleibt‘s sonst mit eiam Arsch dahoam!!!

    Antworten
    1. .. eine zeit lang hält man es schon aus,..
      Aber mal schauen wenn sich die Situation über Monate und Jahre zieht und verschärft, so wie es jetzt ausschaut, ist das gar nicht abwegig..

      Antworten
      1. Jahre? Jahrzehnte …. Jahrhunderte ,,,,, Jahrtausende …. Jahrmillionen ….

        Antworten