Überschlag mit Paketen

Sprinter-Fahrer hatte Stau übersehen - Alles zur Lkw-Blockabfertigung

image_pdfimage_print

Autobahnen gen Süden im Fokus: Wie erwartet kam es auf Grund der für gestern angekündigten und durch die Landeshauptmannschaft Tirol angeordneten Lkw-Blockabfertigung in Tirol bereits am Morgen zu starken Stauungen auf deutscher Seite. Der für einen Samstag allerdings geringe Individualverkehr (trotz Eröffnung vieler Skigebiete) hielt die Verkehrsbehinderungen in einem erträglichen Maß und erleichterte die Einsatzbewältigung, meldet das Polizeipräasidium …

Punkt 5 Uhr begannen die Tiroler Behörden mit der angekündigten Blockabfertigung und somit exakt mit Ende des generell geltenden Lkw-Nachtfahrverbotes auf der österreichischen A12 (Kufstein – Innsbruck) nach dem Austria-Feiertag.

So kam es innerhalb weniger Minuten zu Lkw-Stauungen auf dem rechten Fahrstreifen der A93. Bereits gegen 6 Uhr erreichte der Lkw-Rückstau das Inntaldreieck. Dort bildete sich im weiteren Verlauf auf der A8 in Fahrtrichtung Innsbruck/Salzburg ein bis zum Fuße des Irschenberges reichender Rückstau. Anders als auf der A93 war jedoch hier auch der Pkw-Verkehr betroffen.

Die Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim war zur Bewältigung der Lage mit Unterstützung der Operativen Ergänzungsdienste Rosenheim sowie Beamten der Bayerischen Bereitschaftspolizei mit über 40 Einsatzkräften auf der A 93 und der A8 im Einsatz.

So versuchen die Beamten die Auswirkungen der Blockabfertigung und auch damit einhergehende Gefahren zu minimieren. Hierzu gehören Aufgaben wie Stauabsicherung, Freihaltung der Ein- und Ausfahrten oder auch Sorge dafür zu tragen, dass die Lkw den linken Fahrsteifen der A 93 nicht befahren und so die Autobahn blockieren. Immer wieder müssen auch abgelenkte oder unaufmerksame Lkw aufgefordert werden, weiterzufahren, wenn sich vor ihnen bereits größere Lücken gebildet haben, so die Polizei.

Durch eine in diesem Zusammenhang erstmals eingerichtete Messstelle der technischen Verkehrsüberwachung wurden neben Fahrzeugführern, die zu schnell unterwegs waren, auch Lkw-Fahrer,  die sich nicht an das immer bei einer Blockabfertigung bestehende Lkw-Überholverbot auf der A93 hielten, geblitzt. Sie müssen nun im Nachhinein mit einer Anzeige rechnen.

Gegen 6 Uhr kam es staubedingt und aufgrund von Unaufmerksamkeit eines Fahrers auf der A8 in Richtung Salzburg zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden. Auf Höhe der Anschlussstelle Rosenheim-West übersah ein rumänischer Paketfahrer mit seinem Sprinter das abgesicherte Stauende.

Trotz eingeblendeter Warnhinweise in der Verkehrsbeeinflussungsanlage (Schilderbrücke) und einem Absicherungsfahrzeug mit eingeschaltetem Blaulicht fuhr der Fahrer mit seinem Fahrzeug auf einen langsam vor ihm rollenden Lkw auf und überschlug sich mit seinem Sprinter anschließend.

Da der Paketfahrer nicht angeschnallt war, zog er sich eine stark blutende Wunde am Kopf zu. Er wurde in ein Krankenhaus eingeliefert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.