Über den Stellenwert der Ausbildung

Arbeitskreis „Schulewirtschaft" Wasserburg lädt zu Info-Abend in die Realschule ein

image_pdfimage_print

Der Arbeitskreis „Schulewirtschaft“ Wasserburg hat sich bereits im letzten Jahr intensiv mit dem Thema „Stellenwert der Ausbildung in der Region“ befasst. Hintergrund ist das Ziel, vermehrt Schüler in Ausbildungsberufe zu bringen, die sich hierfür in besonderer Weise eignen. 

Dabei stand im Vordergrund, dass selbstverständlich nicht gegen eine akademische Laufbahn beraten werden soll, sondern vielmehr, dass vor allem auch den Eltern unserer Schülerinnen und Schüler Vorzüge und spezielle Angebote regionaler Firmen publik gemacht werden.

Somit kann einer „Fehlakademisierung“ vorgebeugt werden, die nicht selten zum Abbruch eines Studiums führt. Aufstiegschancen sowie mittel- und langfristige Möglichkeiten in regionalen Ausbildungsbetrieben stehen besonders im Mittelpunkt. Im Verbund mit zahlreichen Weiterbildungs- und Anschlussmöglichkeiten ist eine Ausbildung nach wie vor ein wichtiger Pfeiler auf dem Bildungssektor.

Der Arbeitskreis „Schulewirtschaft“ Wasserburg lädt am Donnerstag, 8. November, um 18.30 Uhr in die Aula der Realschule Wasserburg zu einer Expertenrunde ein, bei der Ziele und Möglichkeiten des Werdegangs für Schüler vor allem im Hinblick einer Ausbildung mit zahlreichen Zukunftschancen im Fokus hat.

Die Teilnehmer der Expertenrunde sind:

Michael Kölbl, Bürgermeister der Stadt Wasserburg

Dr. Sabine Balzer, Schulleiterin der kbo-Berufsfachschule

Gerhard Schloots, Kreishandwerksmeister

Prof. Dr. Franz Benstetter, Management in der Gesundheitswirtschaft, Hochschule Rosenheim

Gerhard Heindl, Schulleiter des Staatlichen Beruflichen Schulzentrums Wasserburg

Wolfgang Janhsen, IHK Rosenheim

sowie als Moderatorin Dr. Nicole Cujai, Vorsitzende der Geschäftsführung, Agentur für Arbeit Rosenheim.

 

Der Arbeitskreis lädt alle Interessierten zu dieser Veranstaltung ein.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren