Über den Alltag in Ghana

Edling: Interessanter Vortrag von Melissa Niederlöhner am Freitag im Krippnerhaus

image_pdfimage_print

Ein Jahr lang hat Melissa Niederlöhner im Rahmen eines Freiwilligendienstes in einer Kleinstadt an der Atlantikküste Ghanas, eines Staates in Westafrika, gelebt und gearbeitet. Dort hat sie eindrucksvolle Erfahrungen gemacht und auch einen ganz normalen Alltag kennengelernt. Von ihrer Zeit dort, ihren Erlebnissen und Eindrücken wird sie am kommenden Freitag, 28. September, um 20 Uhr im Krippnerhaus in Edling erzählen. Der Eintritt ist frei. Der Veranstalter ist der Aktionskreis Edling Kultur und Heimat e.V.

Unser Bild von Afrika ist geprägt von Armut, Hunger und Krieg – aber auch von der so viel beschriebenen „unglaublichen Lebensfreude der Afrikaner“. Hinzu kommen Vorstellungen von einer exotischen Natur mit wilden Tieren, endlosen Wüsten, üppigen Regenwäldern und trockenen Savannen. Doch diese Bilder zeigen nur einen kleinen Ausschnitt derr Realität.

Jenseits dieser Vorstellungen existiert ein normales Alltagsleben, von dem wir weder in den Medien noch in den meisten Reiseberichten zu hören bekommen. Melissa Niederlöhner möchte aber genau darüber berichten …

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren