UBG-Kandidaten im Krippnerhaus

Wahlkampf in Edling: Persönliche Vorstellungen mit den Schwerpunkt-Themen

image_pdfimage_print

Die Edlinger UBG-Kandidaten um ihren Bürgermeisterkandidaten Florian Prietz (Foto) stellten sich in der vergangenen Woche im Krippnerhaus den Bürgern vor. Vorstand Helmut Hammerbacher begrüßte die Anwesenden herzlichst und berichtete über eine 25-jährige Historie der UBG Edling sowie über den aktuellen Wahlkampf.

Schade fand der Vorstand hier, wie er betonte, dass eine von Florian Prietz mit neutralem Moderator organisierte Podiumsdiskussion auf Grund von Absagen der beiden anderen Bürgermeister-Kandidaten von der CSU und der ÜWG nicht zustande gekommen sei. Die UBG habe sich Transparenz auf die Fahnen geschrieben und wollte mit dieser Veranstaltung den Edlingern die Chance geben, hier einen direkten Kandidaten-Vergleich zu bekommen, hieß es an dem Abend.

Die Moderation übernahm dann Florian Prietz.
Anschließend stellten sich die Edlinger UBG-Kandidaten einzeln vor und erklärten den Anwesenden, warum sie für den Gemeinderat kandidieren wollen und welche Themen ihnen wichtig seien. Die Schwerpunkte reichten hier vom intensiveren Umweltschutz und Erhöhung der Nutzung regenerativer Energien, über die Verbesserung der Verkehrssituation an der B304 bis hin zur stärkeren Berücksichtigung von Interessen der Familien und älterer Mitbürger sowie der verbesserten Einbindung und Information der Bürger.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren