U12 sichert sich vorzeitige Meisterschaft

Rotter Basket-Nachwuchs sehr erfolgreich - Nur für die Herren wird es eng

image_pdfimage_print

Mit einem überzeugenden Sieg beim ärgsten Verfolger konnte sich die Rotter U12m der Basketballer für eine starke Saison in der Kreisklasse-Südost belohnen. Man sicherte sich in Traunstein vorzeitig die Meisterschaft.

Zunächst sah es nicht nach einem erfolgreichen Spieltag der Korbjäger vom Inn aus, konnten die Traunsteiner doch schnell mit 6:0 Punkten davonziehen. Doch die Anfangseuphorie der Gastgeber nahm rasch ein Ende, als Rott sich auf seine Stärken besann und das bot, was es schon in den letzten Wochen und Monaten ausgezeichnet hat: Konsequente Defense, präzise Doppelpässe und mannschaftliche Geschlossenheit.

Und so stand es nach überragendem erstem Viertel nicht völlig überraschend 21:6 für den Tabellenführer. Im weiteren Spielverlauf konnten sich die Traunsteiner etwas aus der Umklammerung der Rotter lösen und den Punkteabstand verringern, ohne jedoch wirklich noch gefährlich zu werden.

Nach der Schlusssirene gab es kein Halten mehr und auch im Jubel war die Mannschaft von Coach Annika Schütz meisterlich. Der Endstand: 62:46 für Rott.

Die weiteren Team-Ergebnisse:

In Haag gab es für die Rotter Herren leider nichts zu gewinnen. Durch die 38:73-Niederlage belegt man aktuell den drittletzten Platz der Kreisliga-Südost. Ein Sieg in Freilassing könnte die Tabellensituation entspannen.

Verlustpunktfrei fuhr die Rotter U16m nach Grafing und kam schmerzhaft mit 48:83 unter die Räder. Nun heißt es: Aufstehen, Mund abwischen und volle Konzentration auf das nächste Spiel der Kreisliga Südost.

Im Spitzenspiel der Bezirksliga-Süd zwischen dem uneingeschränkten Spitzenreiter Vaterstetten und dem Tabellenzweiten aus Rott, gab es für die Damen II nichts zu holen. Nach sehr guten ersten Spielminuten und einer zwischenzeitlichen 10:2-Führung, verlor das Team um Trainer Christian Neef mehr und mehr den Faden und die Fehler im Spiel häuften sich. Zur Halbzeit stand es 37:21 für Vaterstetten.

Eine gute zweite Spielhälfte ließ die Rotter Basket-Ladies bis zwei Minuten vor Spielende nochmal auf sechs Punkte an den Tabellenführer herankommen, aber der zukünftige Meister war dann doch zu stark auf heimischem Boden. Endstand: 57:68 aus Rotter Sicht.

Beste Werfer Rott/Punkte: F. Hain/18, J. Theato/15.

Das nächste Auswärtsmatch:

Sonntag, 23. Februar, um 15 Uhr die Herren beim TSV Freilassing

BR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren