TSV organisiert Typisierungsaktion

Aktion für Vater von drei Kindern und andere Betroffene am 15. März in der Schnaitseer Turnhalle

image_pdfimage_print

Ende Januar dieses Jahres erhielt der 58-jährige Matthias aus Schnaitsee die niederschmetternde Diagnose, dass es Blutkrebs hat. Für den Vater von drei Kindern, die allesamt im TSV Schnaitsee aktiv sind, ist eine Stammzellenspende die einzige Überlebenschance. So eine Nachricht stellt natürlich das gewohnte Leben völlig auf den Kopf.

Wie er in einem Gespräch mit dem Jugendleiter des TSV, Hans Fritz, der zudem sein Nachbar ist, sagt, unterstützen ihn seine Familie und sein Freunde nach diesen Veränderungen tatkräftig. Das Entspannen in der Natur und das Radfahren geben ihm dabei immer wieder Kraft. Da seine Kinder im TSV Schnaitsee immer aktiv sind, ist es ihm ein Herzenswunsch ,bei der Einweihung des neuen Sportheims dabei sein zu können. Um ihm das zu ermöglichen, haben seine Freunde und Nachbarn gemeinsam mit dem TSV und der Deutschen Knochenmark-Spendendatei (DKMS) eine Registrierungsaktion auf die Beine gestellt.

Hans Fritz fordert auf: „Jeder der mitmacht, könnte ein Lebensretter sein.“ Dabei sein kann jeder gesunde Mensch zwischen 17 und 55 Jahren. Vielleicht ist ja in Schnaitsee ein potentieller Spender, mit den passenden HLA-Merkmalen dabei.

Die Aktion findet am Sonntag, 15. März, zwischen 10.30 und 15 Uhr in der Schnaitseer Turnhalle statt. Hans Fritz bittet alle ortsansässigen Vereine und Firmen, aber auch alle Vereine aus den Nachbargemeinden hier zu helfen und mitzumachen und damit den Matthias beim Kampf gegen den Blutkrebs zu unterstützen. Wer für eine Spende nicht mehr in Frage kommt, kann diese Aktion auch finanziell unterstützen. Jede Registrierung verursacht Kosten von 35 Euro. Also helfen auch Geldspenden, Leben zu retten.

UFO

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

Ein Kommentar zu “TSV organisiert Typisierungsaktion

  1. Servus zusammen,

    wer keine Zeit hat, Der kann sich Online, auf DKMS.de registrieren. Dann bekommt man ein Utensilien zur Bestimmung zugeschickt.
    Das geht ganz einfach und dauert ca 20 Minuten. Ich glaube dafür muss man drei Wattestäbchen jeweils fünf Minuten in den Backen reiben(ich weiß es nicht mehr genau).
    Dann schickt man es zurück und hört vermutlich nie wieder was davon denn die Krankheit ist selten. Aber jeder hat die Chance ein Leben zu retten.
    Ich habs so gemacht.

    Grüße

    Antworten