Trotz Wetterkapriolen gelungener Start

Beim 1. Familienfest des TSV 1864 Haag kommen Besucher voll auf ihre Kosten

image_pdfimage_print

Die Hoffnungen auf gutes Wetter wurden beim ersten Familienfest des TSV Haag nicht ganz erfüllt. Das hielt die vielen Besucher jedoch nicht davon ab, einen neugierigen Blick auf das Veranstaltungsgelände zu werfen. Schon vormittags ging es los rund ums Vereinsheim am Bergkopf in Haag.

Die Abteilung Fußball sorgte mit Schmankerl vom Grill für die notwendige Stärkung, damit die Besucher genügend Kraft sammeln konnten für die zahlreichen Stationen und Attraktionen, die sich auf dem weitläufigen Gelände des TSV-Sportplatzes befanden. Unterstützt wurden die Fußballer dabei von den professionellen Pizzabäckern des Ristorante „Il Caminetto” aus Haag, die vor allem die jungen Gäste in den siebten Pizza-Himmel beförderten.

Obwohl sich mittags ein Schauer über den Veranstaltungsplatz ergoss, ließen sich vor allem die Kinder nicht davon abbringen, die Hüpfburg ausgiebig zu testen. Ebenso fanden die von der Turnabteilung kreierten Aktionsplätze guten Zuspruch. Hier durfte man Dosenwerfen, „Schleim” selbst basteln, Hürdenlaufen, Fische angeln und vieles mehr ausprobieren, um die Geschicklichkeit unter Beweis zu stellen.

Jede Abteilung wartete mit individuellen Attraktionen auf und so genossen alle Gäste bei Stockschützen-Turnieren, Tischtennis, Basketball, Karate, Parkour, Torwandschießen und Kinderschminken einen bunten Nachmittag. Wer zwischendurch eine Stärkung benötigte, konnte die Energiespeicher wieder mit Kaffee und Kuchen, Popkorn oder Eis auffüllen.

„Auch wenn es dem Wetter geschuldet dieses Jahr noch etwas weniger Besucher waren, sind wir recht zufrieden“, versicherte Roderich Tilke, Vorstand des TSV. „In jedem Fall wird es nächstes Jahr wieder ein solches Fest geben. Unser Dank gilt allen Unterstützern, Sponsoren und Helfern.“ BF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren