Tröte und das Schilfgeflüster

Wasserburger Designerin Anna Schöll liest aus ihren Kinderbüchern

image_pdfimage_print

Es geht um das Rambazamba um Tröte, den kleinen Grauen und seinen geheimnisvollen Kauderwels. Mütze, das Trampeltier, und Paddel, der Otter, sind auch mit dabei. Ach ja: Und es gibt jede Menge scharfe „ß“ – damit sie nicht verloren gehen. Anna Schöll, Designerin aus Wasserburg, liest am Samstag, 24. November, und am und Samstag, 8. Dezember, jeweils um 14.30 Uhr im Innkaufhaus aus ihren Kinderbüchern.

Anna Schöll, geboren in München, studierte Kommunikationsdesign in der Landeshauptstadt. Studienabschluss mit Diplomausstellung, Schwerpunkt Illustration. Art-Direktorin für Graphik Design und Illustration in einer Münchner Agentur, freie Malerei. Seit 2000 wohnt sie in Wasserburg.

Schöll hat mittlerweile vier Bücher getextet, illustriert und gestaltet.

In ihrem Werk fragt sich Tröte, wohin der Sommer geht, wenn er weggeht, ob man mit „hepp“ fliegen kann und ob Flamingobeine besser schmecken als Äpfel. Es gibt auch einen geheimnisvollen Kauderwels mit Buchstabenschuppen und eine Wasserschlacht im Zoo –  aber mehr wird nicht verraten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

Ein Gedanke zu „Tröte und das Schilfgeflüster

  1. Das ist doch mal eine schöne Sache! Toll, dass das Innkaufhaus heimischen Künstlern eine Bühne bietet 🙂

    12

    1
    Antworten