Trainer Slaven Jokić bleibt in Amerang!

Fußball: Ein Gespräch mit dem Ex-Profi und Coach des Kreisklassisten SVA

image_pdfimage_print

Der Fußball-Kreisklassist SV Amerang verpflichtet Slaven Jokić (Mitte) für ein weiteres Jahr als Trainer. Man konnte sich bereits frühzeitig über den Verbleib vom ehemaligen Profi-Kicker als Coach des SV Amerang für die neue Saison einigen. Jokic ist gebürtiger Kroate und war selbst im Sturm zuhause. Der Trainer verließ im vergangenen Jahr den Kreisklassisten ASV Rott und übernahm den Trainerposten beim SVA. Der Vorstand ist mit der Arbeit des neuen Trainers sehr zufrieden. Aktuell spielen die Ameranger um den Wiederaufstieg in die Kreisliga. Unser Interview mit dem neuen / alten Coach …

 Unser Foto zeigt von links:

Amerangs 2. Abteilungsleiter Niels Treuchtlinger, Trainer Slaven Jokic sowie der sportliche Leiter Christoph Grasser. Trotz einer 1:3-Niederlage am vergangenen Samstag daheim gegen den neuen Tabellenführer Vogtareuth, hat Amerang bei noch vier ausstehenden Partien die Chance zum Wiederaufstieg zurück in die Kreisliga …

Wie war das erste Jahr mit den Männern vom SVA?

Slaven Jokić: Ich muss vorab sagen, dass das erste Jahr schon jetzt ein erfolgreiches war und ist. Es war mir am wichtigsten, nachdem die Jungs letztes Jahr sang und klanglos abgestiegen sind, alles erstmal zu stabilisieren und nicht sofort wieder in den Abstiegskampf zu kommen.

In einer sehr guten und ausgeglichenen Liga haben wir das hervorragend geschafft. Ich finde, dass wir unsere Sache im ersten gemeinsamen Jahr sehr gut meistern.

Wir haben uns gut entwickelt und wurden von gegnerischen Mannschaften auch direkt als Favorit gehandelt. Weder von mir, noch vom Verein gibt es einen Zwang, sofort wieder aufzusteigen, allerdings bin ich schon sehr ehrgeizig, immer das Beste zu erreichen.

Ich kann die Qualität meiner Spieler ganz gut einschätzen. Wir haben das eine oder andere Spiel etwas unglücklich verloren, aber wir spielen immer noch um den Aufstieg und am Schluss werden wir sehen, ob es reicht oder nicht. Wenn nicht, dann versuchen wir es einfach im nächsten Jahr.

Was macht den Verein SV Amerang aus?

Slaven Jokić: Das ist leicht zu erklären: Definitiv das Miteinander, aber auch der sportliche Ehrgeiz und die Qualität der einzelnen Spieler. So macht es im Paket natürlich mehr Spaß. Aus all diesen Gründen fühle ich mich sehr wohl in Amerang.

Was sind die Ziele mit dem SVA?

Slaven Jokić: Meine Ziele sind immer hoch an mich selbst, aber auch an meine Spieler. Ich möchte das Beste aus der Mannschaft und dem Verein herausholen und einen erfolgreichen Fußball spielen. Denn sind wir mal ehrlich, das Wichtigste ist, was auf dem Platz passiert und wenn das positiv ist, dann macht alles mehr Spaß.

Was ist am Wichtigsten am Spiel in der Kreisklasse?

Slaven Jokić: Dass jeder Ameranger, der uns zu sieht, merkt, dass die elf Spieler am Platz alles geben und mit Herz und Leidenschaft spielen.

js

Auf diesem Weg möchte der SV Amerang sagen: Danke, Slaven, für Deinen Einsatz!

Außerdem freut sich der SV Amerang zu vermelden, dass auch der Coach der 2. Mannschaft – Markus Kloos – ebenso weitermacht. Dem Trainer stehen viele junge und talentierte Spieler zur Verfügung, die er bereits aus seiner Zeit als A-Jugend Trainer kennt.

Um die 1. und 2. Mannschaft aus eigenen Reihen zu sichern, braucht es natürlich immer talentierten Nachwuchs. Dafür sucht der SV Amerang einen Jugendtrainer. Wer Lust und Zeit für diese Aufgabe hat, bitte sich melden unter

joseph@club100amerang.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren