Top im Inntal

Spitzenspiel im Basketball der U16-Mädls: Wasserburg siegt 51:42 gegen Rott

image_pdfimage_print

Das lang erwartete Kräftemessen der Rotter U16-Basket-Mädels in der Kreisliga mit Wasserburg endete in der Gymnasiums-Halle mit einem knappen, aber nie gefährdeten Sieg der Innstädter-Ladies (Foto). Nach nervösem Beginn auf beiden Seiten neutralisierten sich die Rivalen im ersten Viertel, was somit leistungsgerecht 10:10 ins zweite Viertel ging …

Wasserburg fand dann jedoch schnell ein Mittel gegen die Rotter Defense und konnte durch präzise Distanzwürfe und einen 10:0 Punktelauf die frühe Vorentscheidung erzwingen. Mit 33:21 aus Sicht der Gastgeberinnen ging man in die Halbzeit.

Das Fünkchen Hoffnung auf eine Wendung des Spielverlaufs aus Sicht der Rotter war zu Beginn des zweiten Spielabschnittes noch gegeben, da durchaus Chancen erspielt wurden. Jedoch fehlte das Wurfglück und so beschlossen die Mannschaften das dritte Viertel mit einem 42:26 für Wasserburg.

Durchaus unterhaltsam war für die mitgereisten Fans noch das letzte Viertel, das das Rotter Team von Trainer Christian Neef durch einen Kraftakt mit 16:9 für sich entschied.

Was blieb, war die Erkenntnis, dass Wasserburg an diesem Tag einfach besser war, Rott sich aber eine gute Basis für das Rückspiel erkämpfen konnte.

br

Foto: TSV Wasserburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

Ein Kommentar zu “Top im Inntal

  1. Zukünftige Bundesligaspielerinnen aus der eigenen Jugend.
    Sauber gspuid, Glückwunsch.

    Antworten