Tolles Programm im Kloster

Advent in Ramsau heuer mit Rekordbesuch - Groß und Klein begeistert

image_pdfimage_print

Die Organisatoren des Adventsmarktes im Kloster Ramsau lassen sich jedes Jahr ein ansprechendes Programm einfallen und der Rekordbesuch trug dem heuer wieder Rechnung: Die Wohngemeinschaften Ramsau und die Förderstätte der Stiftung Ecksberg boten mit den Musikgruppen der Haager Realschule, dem Rhythmuschor und den Bläsern aus Ramsau einen wahren Ohrenschmaus.

Im schier übervollen Klosterhof erlebten andächtig lauschende Besucher bayerische aber auch internationale Lieder.

Über 25 Aussteller boten ein reiches kulturelles und kulinarisches Angebot für die Advents- und Weihnachtszeit. Auch Christbäume wurden im Klosternhof angeboten. Für Essen und Trinken sorgten die einzelnen Wohngruppen der Einrichtung selbst.

Das Stüberl war zum Bersten gefüllt, alle wollten die Inszenierung des Klangmärchens von Tiana Hecker sehen, die viele Bewohner geschickt in die Geschichte mit einbezog.

Vor allem für Kinder interessant waren die Angebote der Weihnachts-Bastel-Werkstatt.

Im klösterlichen Theatersaal bot der Ramsauer Dorfladen Kaffee und Kuchen an, da war ein freier Platz Mangelware, während sich die Kinder um die Feuerstelle scharten, um ihr Stockbrot zu rösten.

Der Nikolaus wurde stark umlagert und konnte den vielen Kinderwünschen kaum nachkommen.

Mit einer Serenade der Ramsauer Bläser und einer Feuershow als abschließenden Höhepunkt klang der stil- und stimmungsvolle Advent im Kloster Ramsau aus.

Johann Grundner

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren