Tödlicher Unfall bei Bad Feilnbach

34-jähriger Autofahrer stirbt - Lkw einer Firma aus dem Altlandkreis Wasserburg beteiligt

image_pdfimage_print

Tödlicher Unfall im südlichen Landkreis Rosenheim: Am heutigen Donnerstagmorgen überholte der 34 Jahre alte Fahrer eines Pkw auf der Staatsstraße 2089 bei Bad Feilnbach mit seinem Wagen ein Fahrzeug – sein Auto prallte dabei frontal mit einem entgegenkommenden Lkw zusammen, der zu einer Firma aus dem Altlandkreis Wasserburg gehört. Der Auto-Fahrer verstarb noch am Unfallort, der Fahrer des Lkw wurde mit einem Schock in ein Krankenhaus eingeliefert.

Dringend gesucht wird von der Polizei jetzt als Zeuge der Fahrer des überholten Pkw.

Der schwere Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang passierte gegen 8 Uhr. Zu dieser Zeit fuhren zwei Pkw auf der Staatsstraße 2089, aus Richtung Wasserwiesen kommend in Richtung Bad Feilnbach.

Der 34-jährige Fahrer eines Ford Focus mit Miesbacher Kennzeichen leitete einen Überholvorgang ein, im Gegenverkehr befand sich zu dem Zeitpunkt ein Lkw-Absetzkipper. Der 40-jährige Fahrer des Lkw erkannte die Situation und versuchte vergeblich auszuweichen. Es kam zum Frontal-Aufprall.

Dabei wurde der Focus regelrecht zerrissen und der Fahrer so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Der Lkw-Fahrer erlitt einen Schock und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert.

Der Fahrer des überholten Pkw fuhr ohne anzuhalten weiter. Er wird von der Polizei dringend als Zeuge gesucht und gebeten, sich unter der Telefonnummer 08034/90680 bei der Polizeiinspektion Brannenburg zu melden.

Fotos: aib-stimme