Tödlicher Sturz von Umgehungsbrücke

An der B304: 58-Jähriger neben Innufer aufgefunden - Polizei bittet um sachdienliche Hinweise

Am frühen Vormittag wurde heute ein 58-jähriger Mann tot neben der Innbrücke an der Bundesstraße 304 bei Wasserburg aufgefunden. Das meldet das Polizeipräsidium in Rosenheim. Da sich die Bergung des Toten im steilen Gelände schwierig gestaltete, wurde die Feuerwehr mit eingesetzt. Die Kriminalpolizei Rosenheim hat nun die Untersuchungen zur genauen Todesursache übernommen und bittet um sachdienliche Hinweise.

Gegen 10 Uhr wurde im Bereich der Innbrücke der B304 auf der Ostseite des Inns (Gemeindebereich Babensham) ein 58-jähriger Mann tot aufgefunden.

Der Verstorbene ist etwa 187 Zentimeter groß und ungefähr 100 Kilo schwer. Er trug blaue Jeans, eine blaue Steppjacke (Übergangsjacke) und halbhohe Lederstiefel.

Der Mann stürzte offensichtlich von der Brücke und erlitt dabei tödliche Verletzungen, so die Kripo. Beamte der Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim untersuchen jetzt die genauen Umstände des Todesfalles. Nach derzeitigen Erkenntnissen liegen keine Hinweise auf ein Fremdverschulden vor.

Zur genauen Klärung der Todesumstände bittet die Kripo Rosenheim um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 08031/200-0:

  • Wer hat in der Nacht vom Dienstag auf den heutigen Mittwoch auf der Innbrücke der Bundesstraße 304 bei Babensham eine oder mehrere Personen gesehen?
  • Auf dem direkt angrenzenden Parkplatz wurde der schwarze Pkw Jeep Chrysler mit Wasserburger Kennzeichen (WS) abgestellt vorgefunden. Hat jemand Wahrnehmungen diesbezüglich gemacht?