Theatertage: Sieger werden ausgezeichnet

Zentraltheater München mit „Wasserstoffbrennen“ nochmals zu Gast in Wasserburg

image_pdfimage_print

Michaela Weingartner und Franz-Xaver Zeller wurden auf den 14. Wasserburger Theatertagen im Frühjahr zu den besten Darstellern gekürt (wir berichteten). Die Jury befand, die beiden hätten es in einer „großen gemeinsamen Leistung“ kraft Fantasie und Einfühlungsvermögen geschafft, das Publikum in eine Geschichte zweier Liebender samt allen Höhen und Tiefen hinein zu saugen. Die beiden bekommen dafür einen Preis in Höhe von 1.500 Euro vom Landkreis Rosenheim. Kulturreferent Christoph Maier-Gehring überreicht ihn am Freitag, 30. November, öffentlich.

Außerdem ist an diesem Abend die Produktion des Zentraltheaters München mit den beiden Schauspielern noch einmal zu sehen: „Wasserstoffbrennen“, eine zwar einfache, aber vertrackte Liebesgeschichte von Leon Engler: Nico und Mascha trafen sich irgendwann einmal mit zufälliger Notwendigkeit, als sie Anfang zwanzig waren. Bis über ihren Tod hinaus lösen sie sich nicht mehr voneinander. Dazwischen liegen allerlei Banalitäten und Irritationen, die explosionsartig auftauchen und wieder verlöschen.

Auch Daniela Aue von „vor dem theater“ Ansbach wird an diesem Abend ausgezeichnet. Sie erhält den Inszenierungspreis 2018 für ihre Produktion „Der Fluss“, eine musikalische Performance mit Tanz und Akrobatik. Für die Jury der Wasserburger Theatertage ein „wunderbar komponierter poetischer Abend“. Den Inszenierungspreis in Höhe von 4000 Euro vergibt der Verband Freie Darstellende Künste Bayern.

 

Beginn ist um 20 Uhr. Mehr Informationen sowie Karten im Online-Vorverkauf gibt es über www.theaterwasserburg.de. Karten im Vorverkauf sind in der Gäste-Information, im Innkaufhaus und bei Versandprofi Gartner in Wasserburg sowie beim Kulturpunkt Isen-Taufkirchen und im Kroiss TicketZentrum Rosenheim erhältlich. Die Abendkasse öffnet eine Stunde vor Vorstellungsbeginn.

 

 

Foto: Christian Flamm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren