Theaterer helfen Rottmoos

Schöne Geste aus Eiselfing in schwieriger Zeit - Verein sagt aber Aufführungen 2021 corona-bedingt komplett ab

image_pdfimage_print

Die Eiselfinger Theaterer haben sich bereits entschieden: Wie auf der Jahreshauptversammlung bekannt gegeben wurde, finden im kommenden Jahr corona-bedingt leider keine Aufführungen statt! Da man die diesjährige Theatersaison aber zum Glück noch vor der Pandemie mehr als erfolgreich abschließen konnte und man sich nun für das nächste Jahr Ausgaben für Kostüme und das Bühnenbild einspart, spendet der Verein um die Vorsitzende Lisa Höfler gerne …

… und zwar gehen 500 Euro an den Förderverein Rottmoos, der den Betreuungshof für Hör- und Sprachgeschädigte seit Jahren engagiert unterstützt. Das Geld geht also an diejenigen, die es während des Lockdowns und in der weiter andauernden Corona-Krise besonders getroffen hat.

Unser Foto zeigt von links: Monika Senega (Leiterin Betreuungshof Rottmoos), Petra Wolfsberger (2. Vorsitzende Eiselfinger Theaterer e.V.), Doris Müller (Vorstand Förderein Rottmoos e.V.) und Lisa Höfler (1. Vorsitzende Eiselfinger Theaterer e.V.)

‚Unsere Spende sollte unbedingt in der Region bleiben und da wir durch Petra Wolfsberger, die 2. Vorsitzende und Betreuerin im Betreuungshof Rottmoos, mitbekommen haben, wie sehr die Corona-Krise der Einrichtung und den Bewohnern zu schaffen gemacht hat und macht, waren wir uns sofort einig, dass das Geld hier gut aufgehoben ist‘, so die Eiselfinger Theaterer-Vorsitzende Lisa Höfler.

Nun konnte die Spende in Höhe von 500 Euro an Frau Doris Müller vom Förderverein Rottmoos übergeben werden. Die Freude ist riesig und es stehen bereits erste Überlegungen im Raum, welche Anschaffungen mit der Zuwendung getätigt werden sollen.

Weitere Infos zum Förderverein:

www.foederverein-rottmoos.de

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren