TH Rosenheim startet online

Aktiver Vorlesungsbetrieb im Sommersemester ab 20. April geplant

image_pdfimage_print

Seit dem offiziellen Start des Sommersemesters am 16. März bietet die TH Rosenheim digitale Kurse und Webinare zur Vorbereitung auf die aktive Vorlesungszeit an. Diese wird in Abstimmung mit dem Wissenschaftsministerium am 20. April beginnen und bis zum 7. August andauern. In Anbetracht der Coronavirus-Pandemie gelten für das Semester spezielle Rahmenbedingungen und Regelungen. Die Wissensvermittlung erfolgt mit Online-Lehrveranstaltungen und weiteren digitalen Angeboten.

Die Qualität der Lehre ist auch mit diesen Formaten gesichert. Präsenzvorlesungen und Praktika sind erst durchführbar, wenn die behördlichen Auflagen des Gesundheitsschutzes dies ausdrücklich zulassen. In diesem Fall wäre eine kurzfristige Umstellung des Vorlesungsbetriebs möglich.

 

Vom 8. August bis zum 12. September ist vorlesungsfreie Zeit, während der auch keine Praktika in den Laboren oder Prüfungen stattfinden werden. Vom 14. bis 29. September ist die Prüfungszeit angesetzt. Da die Durchführung von Prüfungen in Präsenzform nicht absehbar ist, fasst die TH Rosenheim für ihre Studentinnen und Studenten praktikable Formate wie etwa Prüfungsstudienarbeiten oder mündliche Online-Prüfungen als Alternativen ins Auge. Denkbar sind auch schriftliche elektronische Prüfungen, sofern die technischen Voraussetzungen dafür gegeben sind.

 

TH-Präsident Prof. Dr. Heinrich Köster: „Wir setzen alles daran, dass unsere Studentinnen und Studenten ihren Studienweg erfolgreich fortsetzen können. Die Situation ist eine große Herausforderung für unsere gesamte Hochschulfamilie und verlangt uns allen eine hohe Einsatzbereitschaft ab. Es freut mich sehr, dass wir in dieser Lage einen großen Zusammenhalt und vorbildliches Engagement seitens der Hochschulmitglieder erleben.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren