Teilen wie Sankt Martin …

Viele Kinder kamen mit ihren Familien zum Fest mit Laternenzug von St. Jakob

image_pdfimage_print

Vor dem Wasserburger Rathaus konnte die stellvertretende Pfarrgemeinderats-Vorsitzende Michaela Halt von der Pfarrei St. Jakob überraschend viele Kinder mit ihre schönen, selbst gebastelten Martins-Laternen begrüßen. Der Martinszug, der über die Rathausgasse und Herrengasse Richtung Pfarrkirche St. Jakob führte, schien schier kein Ende zu nehmen. Im Inneren der Kirche wurden die Kinder mit ihren Eltern, Großeltern und Geschwistern mit feierlicher Musik empfangen …

In einer kurzen Einleitung wurde den Kindern durch eine Vorführung von Ministranten aus der Pfarrei St. Jakob (Foto), verdeutlicht, dass es zum Helfen manchmal auch eine Menge Mut bedürfe.

Und man sich nicht scheuen solle, Gutes zu tun, auch wenn man dafür nicht immer Verständnis bekomme oder sogar manches Mal ausgelacht werde. 

Natürlich wurde auch nach dem Martinsspiel großzügig geteilt, denn schließlich warteten die eigens dafür gebackenen Martinsgänse schon darauf, von den Besuchern verzehrt zu werden.

Am Martinsfeuer und am heißen Punsch konnte man sich dann auch noch wärmen und die eine oder andere Leckerei genießen. Ein herzlicher Dank sei allen Helfern in Wasserburg, die diesen Abend ermöglicht haben, an dieser Stelle noch einmal gesagt …

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren