Taxifahrer rettet sich zur Polizei

... um weiteren Schlägen seines Fahrgastes (25) zu entkommen - Entlarvende Handy-Nummer

image_pdfimage_print

Am heutigen Mittwoch gegen 3 Uhr am frühen Morgen kam es in Rosenheim zu einem handfesten Streit zwischen einem Taxifahrer (50) und seinem 25-jährigen Fahrgast aus Baden-Württemberg. Der Taxifahrer weigerte sich nämlich, den stark betrunkenen Mann – so die Polizei – zu einem Schnellrestaurant zu fahren. Ohne jegliche Vorwarnung habe der 25-Jährige mit den Fäusten mehrmals auf den Taxifahrer eingeschlagen …

Der Taxifahrer wurde dabei im Gesicht verletzt und konnte nur noch aus seinem Taxi flüchten, um weiteren Schlägen zu entgehen. Da sich der Vorfall nahe der Polizeiinspektion ereignet hat, lief der Taxifahrer sofort zur Dienststelle.

Eine sofortige Fahndung der Polizei nach dem Täter verlief zunächst erfolglos, es konnte nur noch das abgestellte Taxi vor Ort festgestellt werden.

Der Taxifahrer hatte jedoch die Handy-Nummer des Täters. Über diese konnten die Beamten schnell einen Tatverdächtigen ermitteln. Der junge Mann aus dem Schwarzwald erwartet eine Strafanzeige wegen Körperverletzung.

Der Taxifahrer konnte nach ambulanter Behandlung das Klinikum zum Glück wieder verlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

2 Kommentare zu “Taxifahrer rettet sich zur Polizei

  1. Nicht verhaftet.??????

    6

    0
    Antworten
  2. Wahrscheinlich schuldunfähig, weil volltrunken …

    4

    3
    Antworten