Tante Paula und ihr Erbe

Es wird schon fleißig geprobt: Theaterverein Schonstett wieder auf der Bühne

image_pdfimage_print

Fröhliche Stunden warten: Um Tante Paula und ihr Erbe dreht sich jetzt alles beim Theaterverein Schonstett. Die Vorbereitungen für das neue Stückl laufen nämlich seit Wochen auf Hochtouren. Am Freitag, 10. November, ist die Premiere in der Schonstetter Mehrzweckhalle. Das Publikum darf gespannt sein. Karten gibt es …

… als Sitzplatz-Reservierung ab dem Freitag, 27. Oktober, täglich von 9 bis 12 Uhr unter der Telefonnummer 0157 72 92 30 15.

Und darum geht’s:

Tante Paula lässt an jedem runden Geburtstag ihre Erben in Reih und Glied antanzen. Mehr oder weniger lustlos wird dieser Pflichtbesuch von den Eingeladenen angetreten. So erwartet sie auch ein anstrengendes Essen, da Tantchen an jeden so ihre Wünsche und Aufgaben verteilt. So verschieden und skurril die Charaktere auch sind, ein gemeinsames Ziel haben sie alle: Das Erbe.

Als Tante Paula ihnen erzählt, dass sie in Zukunft als kleine Anerkennung von ihren Gästen zu jedem Geburtstag ein kleines Sümmchen Geld haben will, welches sich jedes Jahr verdoppelt, wird den Anwesenden allmählich klar, dass in Anbetracht des grandiosen Gesundheitszustands der Tante hier noch einiges zu zahlen ist, bevor das große Erbe angefasst werden kann.

Denn: Wer nicht mitzahlt, wird enterbt. Waren die bis jetzt durchgestandenen Geburtstage der Tante völlig umsonst oder kann vielleicht der perfekte Mord Abhilfe schaffen …?

Die Aufführungstermine:
 
10. November 20 Uhr Premiere

Wochenende, 11. November, 20 Uhr, und 12. November, 14 Uhr

17. November 20 Uhr

18. November 20 Uhr

jeweils in der Mehrzweckhalle Schonstett.

bm

www.theaterverein-schonstett.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren