Süße Überraschung für Corona-Station

Schokolade für die Mitarbeiter der Krankenstation in der Stiftung Attl

image_pdfimage_print

Einen riesengroßen Geschenkkorb gab es für die Mitarbeiter der Krankenstation in der Stiftung Attl von der Firma Dengel. Mit der süßen Überraschung möchte die Confiserie aus Rott avor allem ein kleines Zeichen der Anerkennung für die Mitarbeiter in der Betreuung und Pflege setzen. Carla Stuckstette (links) und Thaddäus Schmidd waren völlig überrascht, als sie den Geschenkkorb überreicht bekamen.

Seit vergangenen Woche haben die gelernten Kranken- und Gesundheitspfleger zusammen mit weiteren Kollegen sich freiwillig bereit erklärt, sich auf der eigens eingerichteten Krankenstation in der Stiftung Attl um die Patienten der Einrichtung zu kümmern. „Wir werden ehrlich mit unseren Kollegen teilen“, versprachen die beiden.

Derzeit ist die Kapazität der ersten Krankenstation noch nicht ausgeschöpft. Trotzdem ist aber bereits schon eine zweite Station fertiggestellt, die am Donnerstag eröffnet wird.

„Mit den beiden Krankenstationen sind wir vorerst gut aufgestellt“, erklärt Jonas Glonnegger, Vorstand der Stiftung Attl. Wir planen bereits eine dritte Station, um für weitere mögliche Fälle gewappnet zu sein. MJV

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

Ein Kommentar zu “Süße Überraschung für Corona-Station

  1. Eine tolle Aktion von der Confiserie Dengel! Schöne Nachrichten in der schweren Zeit!

    Antworten