Sturm über dem Landkreis: Pferd getötet

Stürmischer Wind und orkanartige Böen: Ab 14.30 Uhr machte diese Kombination den Feuerwehren in Stadt und Landkreis Rosenheim gestern viel Arbeit. Zirka 50 Einsätze wurden den ganzen Sonntag Nachmittag über abgearbeitet oder waren auch abends noch am Laufen. Größtenteils mussten umgestürzte Bäume von Straßen entfernt werden. In Tuntenhausen musste das THW ran, um Teile eines Daches zu sichern und Trümmer zu entfernen. Bei Nicklheim in der Gemeinde Raubling stürzte ein Baum auf ein Pferd. Das Tier wurde dabei getötet. Auch im Altlandkreis Wasserburg war einiges los.

Unter anderem musste gegen 18 Uhr die Feuerwehr Pfaffing nach Forsting ausrücken. Dort war ein Baum auf die Bahngleise der Strecke Wasserburg-Ebersberg gefallen.