Streit um Ladekabel eskaliert

20-jähriger Rosenheimer wirft Playstation und Handys aus dem Fenster

image_pdfimage_print

Der Streit um die Nutzung eines Ladekabels eskalierte zwischen einem 20-Jährigen und seiner 22-jährigen Bekannten heute in den frühen Morgenstunden in der Ellmaierstraße in Rosenheim. Der 20-Jährige steckte sein Handy an das Ladekabel seiner Bekannten an. Bei der Diskussion um die Nutzung schrien sich beide an und ein lauter Streit war die Folge. Der Mann war so erbost, dass er eine Playstadion, einen Controller und Kopfhörer aus dem Fenster im Zweiten Stock der Wohnung warf.

Doch die Auseinandersetzung war damit noch nicht beendet, denn kurz danach wurden noch Handys aus dem Fenster geworfen. Dann traf die Rosenheimer Polizei ein und beendete den Streit. Insgesamt dürfte ein Schaden von 1000 Euro entstanden sein, die Elektrogeräte sind nicht mehr zu gebrauchen, da sie beim Aufschlag stark beschädigt wurden.

Dem 20-jährigen Rosenheimer wurde ein Platzverweis ausgesprochen und er ging anschließend zurück in seine Wohnung. Die Gegenstände gehörten überwiegend seiner Bekannten, deshalb leitete die Polizei ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren