Stelldichein der Rettungshunde

Gestern in Eiselfing: Teams aus Deutschland und Österreich übten gemeinsam

image_pdfimage_print

Rettungshunde-Teams diverser Hilfsorganisationen aus Deutschland und Österreich trafen sich am gestrigen Donnerstag in Eiselfing – zu einer großangelegten Übung! Neben den Räumlichkeiten der Außenwohngruppe der Stiftung Attl boten auch der Ort selbst sowie der Bereich rund um den See ideale Bedingungen.

Mehrere Bewohner der Gruppe fungierten dabei als Statisten und so konnten die speziell trainierten Hunde mit ihren Begleitpersonen wie im realen Einsatz sowohl das Suchen in Gebäuden, als auch im Freien üben.

Tatkräftig unterstützt wurden sie durch die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Bachmehring, die auf diese Weise hautnah einen Rettungshunde-Einsatz miterleben konnten.

Nach einigen Übungsdurchgängen zeigten sich alle Beteiligten sehr zufrieden mit dem Verlauf und beeindruckt von den besonderen Fähigkeiten der Hunde. Sie werden ehrenamtlich mit viel Zeitaufwand ausgebildet und sind im Notfall von den örtlichen Einsatzkräften rund um die Uhr zur Unterstützung anforderbar.

gr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren