Steine auf Kopf geschlagen?

Tat-Vorwurf stellt sich als Lüge heraus - 21-Jährige mit über zwei Promille im Blut alarmierte die Polizei

image_pdfimage_print

Eine 21-Jährige alarmierte gestern kurz vor Mitternacht die Polizei in Rosenheim und schilderte, dass sie von mehreren unbekannten Tätern in der Heilig-Geist-Straße angegriffen worden sei. Auch hätten die Unbekannten ihr mehrere Steine auf den Kopf geschlagen. Die Polizei eilte los – bei der jungen Frau konnten dann aber keinerlei Verletzungen festgestellt werden Steine oder sonstige Gegenstände lagen nirgends umher. Die Frau wurde deshalb mit ihren Aussagen konfrontiert und letztlich gab sie zu, die Sache nur erfunden zu haben …

Einen plausiblen Grund für die Lüge zur Polizei-Alarmierung nannte sie nicht.

Die Polizei hat aber eine Vermutung, denn ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab über zwei Promille. Gegen die Frau wird nun wegen Vortäuschens einer Straftat ermittelt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren