Stefan Kolm ist der Griesstätter Coach!

Mission Kreisklassen-Erhalt: Fußballer mit Herzblut hat übernommen

image_pdfimage_print

Er will mit der jungen Mannschaft die Kreisklasse halten und das Team weiter formen: Stefan Kolm (56) hat in Griesstätt übernommen! Die Fußball-Abteilung des dortigen DJK-SV war seit Ende der vergangenen Saison auf Trainersuche. Nachdem Harald Piwi Elsner kurz vor Saisonende aufgrund akuter Abstiegsgefahr die Mannschaft an den Übergangscoach Georg Schmelcher übergeben hatte (wir berichteten), stand der Trainer für die Saison 19/20 noch nicht fest. Jetzt gab’s im Derby gegen die Babenshamer die Premiere. Mit einer Niederlage in der 90. Minute durch ein 0:1.

Da Stefan Kolm kein Unbekannter im Landkreis ist und zur Verfügung stand, war eine Anfrage schnell gestellt. Die Zusage ließ nicht lange auf sich warten.

Kolm war bis Oktober 2018 Trainer der ersten Mannschaft des TSV Brannenburg, die er in der Saison 17/18 von der A- in die Kreisklasse führte. Zuvor war er beim WSV Samerberg, wo ihm 2016 mit seinem Team überraschend der Aufstieg in die Kreisklasse gelang.

Kolm ist sein Leben lang Fußballer mit viel Herzblut. Im Frankenland aufgewachsen, kam er mit 16 Jahren zum TSV 1860 Rosenheim, mit dem er zusammen auch in die Bayernliga aufstieg. Mit 19 wechselte er für vier Jahre zum Sportbund Rosenheim. Danach war er mehrere Jahre Spieler beim ASV Happing und beim SV Pang.

Die ersten Erfahrungen als Coach sammelte er danach für vier Jahre als Spielertrainer beim SV Prutting. Im Anschluss begann seine eigentliche Trainerlaufbahn.

Zuerst bei der FT Rosenheim, dann als Jugendtrainer in Pang für die A- und die B-Jugend. Bereits in dieser Phase seiner Trainerkarriere gelangen ihm in dieser Zeit (7 Jahre) insgesamt 3 Aufstiege. Daraufhin betreute er die erste Mannschaft des SV Pang für drei Jahre. Anschließend zog es ihn für mehr als vier Jahre in seinen Wohnort zum FV Oberaudorf, wo er am Ende knapp am Aufstieg scheiterte. Nach einem kurzem Intermezzo in Maitenbeth gelang ihm dies dann auf dem Samerberg.

Der neue Griesstätter Trainer ist verheiratet. Sylvia, seine Frau, unterstützt ihn bei seinem Hobby tatkräftig, wofür er sehr dankbar ist. Stefan hat vier Töchter und drei Enkelkinder. Privat steht für ihn die Familie über allem.

Viel Erfolg und Spaß bei uns in Griesstätt, Stefan – das sagt der DJK-SV Griesstätt auch auf diesem Weg!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren