Auftakt für Nachwuchskräfte

Wasserburg: Privatmolkerei Bauer lud zum Elterntag der künftigen Azubis ein

image_pdfimage_print

Die Privatmolkerei Bauer hieß jetzt wieder die künftigen Azubis und deren Eltern zum traditionellen Eltern-Kennenlerntag in Wasserburg willkommen. Die angehenden Azubis konnten sich einen ersten Eindruck von dem umfangreichen Ausbildungsprogramm verschaffen, während ihre Eltern Einblicke in den künftigen Berufsalltag ihrer Kinder erlangten.


In den kommenden drei Jahren werden die 13 Berufsanfänger zu Milchtechnologen, milchwirtschaftlichen Laboranten, kaufmännischen Angestellten, Mechatronikern und im Studiengang BWL-Industrie ausgebildet – dabei sollen Gemeinschaft und Freude nicht zu kurz kommen.

Unser Foto oben: Eltern und zukünftige Azubis kamen bei der Auftaktveranstaltung zum Ausbildungsstart 2018 bei Bauer zusammen.

Ein- und Ausblick in das Ausbildungsprogramm

Durch den Eltern-Kennenlerntag führte die stellvertretende Personalleiterin Sabine Wieland. Sie ist seit 16 Jahren für die Privatmolkerei Bauer tätig und hat schon viele Berufseinsteiger begleitet.

Auch an diesem besonderen Tag stand sie zusammen mit den Ausbildern Eltern und Azubis Frage und Antwort und gab erste Ein- und Ausblicke in das Ausbildungsprogramm.

Veranschaulicht wurde das Ganze anhand einer ausführlichen Präsentation, in der die Azubis aus dem zweiten Lehrjahr das traditionsreiche Familienunternehmen vorstellten. Anschließend wurden alle Teilnehmer beim Buffet herzlich eingeladen, sich in lockerer Atmosphäre auszutauschen.

Wie in den Jahren zuvor, verspricht die dreijährige Ausbildung jede Menge Abwechslung mit vielen Annehmlichkeiten – dennoch sind die Anforderungen hoch.

„Wir erwarten von unseren neuen Azubis Engagement, Offenheit für Neues und Teamfähigkeit. Damit der Spaß auch nicht zu kurz kommt, erhalten sie im Gegenzug dafür eine abwechslungsreiche Ausbildung, unter anderem mit einem Azubiausflug, einem Azubi-Basecamp und Schulmessen-Besuchen“, so die stellvertretende Personalleiterin Sabine Wieland.

Um die interkulturelle Zusammenarbeit, erweiterte Sprachkenntnisse sowie die Selbstständigkeit der jungen Berufsanfänger zu stärken, erhalten die Azubis mit einem dualen Studiengang zudem die Möglichkeit eines Auslandssemesters in den USA und in Südafrika.

Darüber hinaus wird durch den Azubi-Austausch auch das Miteinander gefördert – bei diesem Programm erhalten alle die Möglichkeit sich in diversen Unternehmen der Bauer Gruppe an deutschen Standorten auszutauschen und neue Erfahrungen zu sammeln.

Ausbildung mit Zukunftsperspektive

Auch in diesem Jahr war der Andrang auf die vakanten Ausbildungsplätze bei einem der gefragtesten Familienunternehmen in Bayern groß. Die Bewerberanzahl entwickelte sich anhaltend positiv, daher war eine frühzeitige Bewerbung von Vorteil.

Ab September 2018 befinden sich insgesamt 35 junge Berufsstarter in der Ausbildung beim Wasserburger Familienunternehmen. Danach ist aber keineswegs Schluss: denn zirka 90 Prozent der Azubis bleiben dem Unternehmen treu und führen durch ihre erworbenen Qualifikationen und ihr erlerntes Know-How die Privatmolkerei Bauer in eine weiterhin erfolgreiche Zukunft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.